200 niederländische Schüler besuchten das Rathaus in Simmerath

Zu Gast in Simmerath : 200 niederländische Schüler besuchten das Rathaus

Bereits seit dem vergangenen Jahr besteht die Zusammenarbeit des Rodenborch-Colleges aus Rosmalen in den Niederlanden mit der Gemeinde Simmerath.

In diesem Jahr fanden 200 niederländische Schüler den Weg in das Simmerather Rathaus und ließen sich, aufgeteilt in vier Gruppen, Informationen zur Gemeinde und zur Kommunalpolitik geben. Empfangen wurden die Gruppen von Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, vom Beigeordneten Bennet Gielen und vom stellvertretenden Bürgermeister Bernd Goffart. Dabei mussten die Repräsentanten der Gemeinde zahlreiche Fragen der Schüler beantworten, die sich insbesondere für die Aufgaben eines deutschen Bürgermeisters interessierten.

Die gesamte Jugendherberge Rurberg wurde in dieser Woche von den jungen Niederländern mit ihren Betreuern und Lehrern in Beschlag genommen. Neben dem Besuch in Simmerath ging es auch mit dem Rad nach Vogelsang, und viele weitere sportliche Aktivitäten standen auf dem Programm. Das kam bei den 14- bis 16-jährigen Jugendlichen besonders gut an, und auch das Wetter spielte mit.

Bürgermeister Hermanns war sehr erfreut über das Interesse: „Auch ein solcher Besuch ist ein Beitrag zur Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Nachbarländern Deutschland und Niederlande“, so Hermanns. Auch im nächsten Jahr möchte man wiederkommen, kündigten die hauptverantwortlichen Lehrpersonen an. Der jährliche Besuch in der Jugendherberge in Rurberg ist bei den Schülern und bei den Lehrern, fast schon zu einer Tradition geworden.

Mehr von Aachener Nachrichten