Simmerath: Simmerath: Keine Zusammenarbeit mehr mit „bonafide"

Simmerath: Simmerath: Keine Zusammenarbeit mehr mit „bonafide"

Die Gemeinde Simmerath wird in Zukunft nicht mehr mit der Monschauer Immobiliengesellschaft „bonafide“ zusammenarbeiten. Dies hat die Gemeinde am Freitag mitgeteilt.

In der der Erklärung heißt es: „Der Rat der Gemeinde Simmerath hat sich in seiner nichtöffentlichen Sitzung vom 10. Oktober 2013 u. a. mit der zukünftigen Infrastrukturentwicklung der Gemeinde Simmerath befasst“.

Dabei habe der Gemeinderat auch die Zusammenarbeit der Gemeinde Simmerath mit Gewerbetreibenden thematisiert. Der Gemeinderat habe in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich festgestellt, dass die Gemeinde Simmerath „an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit allen Gewerbetreibenden und denjenigen, die in der Gemeinde Simmerath investieren wollen, sehr interessiert ist, um die positive Entwicklung der Gemeinde fortzusetzen“.

Der Gemeinderat habe einstimmig festgestellt, „dass aus Sicht der Gemeinde Simmerath eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Bonafide GmbH, Monschau, und hier insbesondere mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Schepers, jedoch nicht mehr möglich ist“. Daher lehne man eine weitere Zusammenarbeit mit der Bonafide GmbH und dessen Geschäftsführer ab.

Geschäftsführer Stefan Schepers sei am Freitag über den Beschluss des Rates vom 10. Oktober 2013 informiert worden, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Mehr von Aachener Nachrichten