Siegerehrung im Rur-Eifel-Volkslauf-Cup 2018

Aus Eifeler Sicht erfolgreich : Siegerehrung im Rur-Eifel-Volkslauf-Cup 2018

200 Läufer und Läuferinnen trafen sich zum Saisonabschluss in Langerwehe-Schlich. Die Laufserie „Rur-Eifel-Volkslauf-Cup“ umfasste in der abgelaufenen 24. Saison 36 Laufevents.

Die Sportler und Sportlerinnen starteten von Büttgenbach (B) bis Titz und von Gangelt bis Abenden. Gesamtsieger bei den Herren wurde Thomas Houben vor Manfred Schultes und Mario Braun. Bei den Damen siegte Sarah Kirner vor Christine Karl und Barbara Hillebrand.

Von den Eifeler Teilnehmern konnten Marco Volpatti (Bergwart Rohren), Mario Braun (TV Roetgen), Stefan Winter (Komet Steckenborn), Franz Peter Peters (TV Kalterherberg), Rainer Wiertz (Germania Vossenack) und Wilfried Schmitz (Komet Steckenborn) die jeweiligen Altersklassen für sich entscheiden.

Bei den „Kilometerfressern“ gewann Kurt Schröder mit sensationellen 601 km in 60 Läufen.

Beste bei den Damen war Judith Hallmanns vom TuS Schmidt vor Claudia Polis (TV Roetgen). Regina Poschen von Komet Steckenborn wurde Vierte.

Der SV Komet Steckenborn als Dritter und der TV Roetgen auf dem vierten Platz bei der Vereinswertung rundeten das erfolgreiche Abschneiden aus Eifeler Sicht ab.

Freude gab es in Steckenborn über die Wahl der besten Laufveranstaltung 2018. Zum wiederholten Mal wurde der Steckenborner Lichterlauf zur beliebtesten Veranstaltung gekürt. Groß war die Freude auch in Abenden. Der Volkslauf nahm zum ersten Mal am Rur-Eifel-Cup teil und belegte sogleich den zweiten Platz. Dritte wurde die Veranstaltung „Lauf mit in Schmidt“.

Erwähnenswert ist die Leistung des Siersdorfers Josef Kramer, der (wenn auch konkurrenzlos) in der Altersklasse M90 startet.

Mehr von Aachener Nachrichten