Nordeifel: Sieben Wege durch den Nationalpark Eifel unter dem Motto „Vielfalt erleben“

Nordeifel : Sieben Wege durch den Nationalpark Eifel unter dem Motto „Vielfalt erleben“

Unter dem Motto „Wie zahlreich sind deine Werke — Vielfalt erleben“ findet am Samstag, 16. Juni, die Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel, veranstaltet vom Ökumenischen Netzwerk Kirche im Nationalpark Eifel, statt. Sieben Wege stehen zur Auswahl, unterschiedlich lang und schwierig.

Auch Strecken für Menschen mit und ohne Behinderung oder Touren für Radfahrer laden zum Mitpilgern ein. Den Abschluss bildet ein ökumenischer Gottesdienst am gemeinsamen Zielort, der Urftsee-Staumauer, um 14.30 Uhr.

Die Strecken im Überblick sind ein Pilgerweg ab Einruhr, 7 Kilometer, Start: 11 Uhr an der Kirche St. Nikolaus. Rückfahrt mit dem Schiff nach Einruhr möglich, Wegbegleitung: Franz-Josef Kaminski (Diakon im Bistum Essen)

Pilgerweg ab Schmidt, 11 Kilometer, Start: 8.30 Uhr in der Kirche Schmidt mit einer Pilgerandacht (Zustieg: 10.45 Uhr in Schwammenauel möglich), Wegbegleitung: Michael Jansen (Pfarrei St. Hubertus, Schmidt), Wolfgang Müller (Eifelverein, Ortsgruppe Schmidt, Arbeitskreis Pilgerwege)

Pilgerweg ab Rurberg, 5 Kilometer, Start: 11 Uhr Rurberg, Parkplatz Staumauer Obersee, Wegbegleitung: Franz Josef & Gabi Hennecken

Pilgerweg für Menschen mit und ohne Behinderung, 4 Kilometer, Start: 11 Uhr Wanderparkplatz Kermeter an der L 15 zwischen Schwammenauel und Gemünd, Wegbegleitung: Andreas Hendricks (Lebenshilfe Euskirchen)

Kolping-Pilgerweg, 5 Kilometer, Start: 11 Uhr Parkplatz „Alte Buchen“ an der L15 zwischen Schwammenauel und Gemünd, Wegbegleitung: Erwin Küpper (Kolpingsfamilie Otzenrath e.V.)

Fahrradpilgerweg, 12 Kilometer, Strecke: 12.30 Uhr, Ev. Kirche in Gemünd (ab 11.30 Uhr dort Besichtigung der Ausstellung „Frieden geht anders“), Wegbegleitung: Christoph Ude (Pfarrer, Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal)

Pedelec-Pilgerweg, 15 Kilometer, Start: 12.15 Uhr, Nationalpark-Tor Heimbach, Wegbegleitung: Werner Conen (Netzwerk: Kirche im Nationalpark Eifel).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Verpflegung bitte selbst mitbringen, an der Staumauer gibt es ein Lokal. Ein kostenpflichtiger Busrücktransport zu den Ausgangsorten ist organisiert.

Weitere Information unter Telefon 0241/452-857 und unter www.kirche-im-nationalpark.de.