Nordeifel: „Shaun das Schaf“ für die Eifeler Kinder

Nordeifel : „Shaun das Schaf“ für die Eifeler Kinder

Im November ist bei der beliebten Kinderfilmreihe der Städteregion Aachen „Shaun das Schaf“ zu sehen. Der tierische Animationsfilm aus dem Jahr 2015 rund um Shaun, die Schafe, den Bauern und den Hund „Bitze“ kommt fast ganz ohne Worte aus.

Die Produktion basiert auf der auch aus der „Sendung mit der Maus“ bekannten, gleichnamigen britischen Serie. Der Film war 2016 sowohl für den Golden Globe als auch für den Oscar als bester Animationsfilm nominiert und wird von der Deutschen Film- und Medienbewertung als „Besonders wertvoll“ eingestuft.

Als Shaun beschließt, einen Tag Urlaub zu machen und mal so richtig Spaß zu haben, führt das zu mehr Aufregung als er sich gewünscht hat. Durch Shauns Übermut verschlägt es den Bauern aus Versehen in die große Stadt. Sogleich macht sich die wollige Herde auf in den Großstadtdschungel, um das angerichtete Chaos wieder in Ordnung zu bringen. Doch dabei verstricken sie sich in ein immer größeres Durcheinander und müssen bei ihrer Mission vor allem auf der Hut vor dem widerspenstigen Tierfänger Trumper sein.

Der Film dauert 82 Minuten. Alle kleinen und großen Kinofans ab fünf Jahren sind eingeladen, sich den lustigen Film an folgenden Spielorten anzuschauen: am Montag, 13. November, im Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43; am Dienstag, 14. November, im Pfarrzentrum Kalterherberg, Arnoldy-straße 4; am Mittwoch, 15. November, im Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich; am Donnerstag, 16. November, im Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Straße 10; und am Freitag, 17. November, im Haus Loven, Offermannstraße 31, Roetgen.

Beginn der Filmvorstellungen ist jeweils um 15.30 Uhr, der Einlass ist ab circa 15.15 Uhr möglich. Nach dem Film können die kleinen Kinobesucher an den Spiel-, Mal- und Bastelaktionen teilnehmen, die bis 18 Uhr angeboten werden. Der Eintritt zu den Filmnachmittagen kostet zwei Euro pro Teilnehmer.

Mehr Informationen zum Film und den Veranstaltungsorten gibt es im Jahresprogramm sowie im Internet unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm. Weitere Auskünfte sind bei Christine Skrabal, Telefon 0241/51985155, E-Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de, erhältlich.