Sechs Junioren-Turniere des SV Nordeifel

Sechs Junioren-Turniere des SV Nordeifel : Gastgeber setzt sich bei den C-Junioren durch

Das Bestreben, das eigene Turnier in der Dreifachsporthalle in Simmerath zu ihren Gunsten zu entscheiden, setzten die C-Junioren des SV Nordeifel auch in die Tat um. Die von Bernd Rollesbroich und Wolfgang Jansen betreute Mannschaft sicherte sich den vorderen Platz mit einer Bilanz von 10:0-Toren und 13 Punkten.

Vor der entscheidenden Begegnung um den Turniersieg zwischen dem SV Nordeifel und dem FC Germania Dürwiß trennten beide Mannschaften drei Punkte. In einer verbissen geführten Partie, in der beide Teams vor den Augen der Zuschauer einige gute Kombinationen vortrugen, konnte sich der SV Nordeifel in der Schlussphase nach Treffern von Franko Johnen und Julian Jacobs mit 2:0 durchsetzen.

Zufrieden zeigte sich SV-Trainer Bernd Rollesbroich mit dem Abschneiden seiner Schützlinge. „In einem gut besetzten Turnier haben wir uns letztlich verdientermaßen durchsetzen können. Wir sind gut in das Turnier eingestiegen, hatten dann aber beim torlosen Unentschieden gegen den TV Burtscheid einen Durchhänger. In den fünf Begegnungen mussten wir kein Gegentor einstecken, was auch auf die gute Form unseres Keepers Benny Schubert zurückzuführen ist“, betonte er.

Die TuRa Monschau, eine weitere Nordeifeler Mannschaft beim C-Junioren-Turnier, zahlte Lehrgeld und musste nach fünf Niederlagen mit dem letzten Platz vorlieb nehmen. TuRa-Trainer Gerd Bings hatte eine logische Erklärung für das wenig erfreuliche Abschneiden seiner Mannschaft. „Vergleiche ich die Altersstruktur aller teilnehmenden Mannschaften, so sind wir mit einer sehr jungen Truppe hier in Simmerath angetreten.“

Den 2. Platz des E1-Junioren-Turnieres belegte der SV Nordeifel, der eine Bilanz von 11:9-Toren und zwölf Punkten vorweisen konnte. Eine deutliche 0:6-Schlappe hagelte es allerdings für den SV gegen den Turniersieger Sportfreunde Hörn. Mit 5:20-Toren und ohne Punktgewinn enttäuschte der Jugendförderverein FC Eifel, der das Schlusslicht der Tabelle bildete.

Mit der makellosen Bilanz von 13:0-Toren und 15 Punkten setzte sich der Jugendförderverein FC Eifel bei den E2-Junioren durch. Dahinter folgten die zweite Mannschaft der TuRa Monschau (9:6-Tore/12 Punkte) und der SV Nordeifel (9:4-Tore/9 Punkte). Als weiterer Nordeifeler Teilnehmer sicherte sich die erste Mannschaft der TuRa Monschau den 5. Platz mit 4:14-Toren und drei Punkten.

Beim F-Junioren-Turnier konnte sich die Spielgemeinschaft Roetgen/Rott mit zehn Punkten über den Turniersieg freuen. Lediglich die abschließende bedeutungslose Begegnung gegen Eintracht Kornelimünster (0:3) verlief für den Turniersieger nicht nach seinen Wünschen. Der gastgebende SV Nordeifel musste mit dem letzten Platz in der Abschlusstabelle vorliebnehmen. Das Team erreichte zwar Teilerfolge gegen Hahn (0:0), Kornelimünster (1:1) und Walheim (2:2), jedoch reichte dies nicht für eine bessere Platzierung.

Nach dem Fernbleiben der Sportfreunde Hörn wurde das Bambini-Junioren-Turnier lediglich mit drei Mannschaften in Hin- und Rückspielen durchgeführt. Mit drei Erfolgen und einem Unentschieden sicherte sich der Jugendförderverein FC Eifel den Turniersieg.

Hinter dem SC Grün-Weiß Lichtenbusch zierte der gastgebende SV Nordeifel mit nur einem Punkt aus der Partie gegen den JFV FC Eifel (1:1) das Tabellenende. In Hin- und Rückspielen wurde auch das Mini-Bambini-Junioren-Turnier ausgetragen. Hinter dem ungeschlagenen Turniersieger SC Grün-Weiß Lichtenbusch belegte der Jugendförderverein FC Eifel mit sieben Punkten den 2. Platz vor dem SV Nordeifel (6 Punkte).

30 Mannschaften aus den Fußballkreisen Aachen, Düren und Euskirchen nahmen an den sechs Junioren-Hallenturnieren des SV Nordeifel teil. Hierzu gesellten sich noch die E1-Junioren des TSV Gruiten (Verein liegt zwischen den beiden Großstädten Düsseldorf und Wuppertal) mit der weitesten Anreise nach Simmerath. Bei Turnierkoordinator Michael Leibing liefen alle Fäden der einzelnen Turniere zusammen. Lediglich das C-Junioren-Turnier wurde mit Schiedsrichtern (Lars Jacobs und Edgar Nießen) besetzt.

Die drei erstplatzierten Mannschaften der C-, E1- und E2-Junioren-Turniere wurden mit Pokalen ausgezeichnet. In allen übrigen Altersklassen nahmen die Mannschaften und die jugendlichen Akteure Pokale beziehungsweise kleinere Trophäen in Empfang. Die Cafeteria lag in den Händen von Helga Rönnig, die sich auf viele Helfer verlassen konnte.

(ame)
Mehr von Aachener Nachrichten