Schwierige Aufgabe steht Konzen bevor, Lammersdorf rechnet sich Zählbares aus

Kreisliga A : Carl fordert mehr Biss und Entschlossenheit

Enttäuscht zeigte sich Konzens Trainer Stefan Carl von der Leistung seiner Mannschaft gegen den SV Kohlscheid. Ein Doppelpack von Kohlscheids Daniel Deutz (4., 46.) bedeutete die erste Heimniederlage der Saison.

„Auch wenn es zur Halbzeit 3:3 hätte stehen können, war der zweite Durchgang von uns viel zu wenig. Wir hatten keinen Zugriff, sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und kaum Chancen kreiert“, blickte Carl auf die seiner Meinung nach schwächste Saisonleistung zurück.

Am Sonntag hat der TV Konzen bei der formstarken Reserve des SV Breinig, die nach vier Siegen in Folge auf dem zweiten Platz rangiert, Chance zur Wiedergutmachung. Ein Selbstläufer scheint es trotz des deutlichen 6:0-Erfolgs im Hinspiel diesmal nicht zu werden. „Das wird eine sehr schwere Aufgabe gegen eine zurzeit defensiv kompakt stehende Breiniger Mannschaft. Wir müssen mehr Biss und Entschlossenheit an den Tag legen, um zu bestehen“, so Carl.

Nach dem 1:1 beim TV Konzen und den witterungsbedingten Spielausfällen zuletzt gegen Fortuna Weisweiler und Rhenania Würselen/Euchen will der TuS Lammersdorf wieder durchstarten. Zuhause empfängt die Mannschaft von Trainer Jürgen Theissen den SV St. Jöris, der im neuen Kalenderjahr noch gar nicht zum Zuge kam.

Obwohl die Gäste aus Eschweiler im unteren Tabellendrittel stehen, stuft Theissen den kommenden Gegner als unangenehm ein: „Am Sonntag kann die Tagesform den entscheidenden Unterschied machen. Mit einer ähnlich engagierten Leistung wie gegen Konzen erhoffe ich mir jedoch mindestens einen Zähler.“ Abgesehen von den verletzten Verteidigern Kevin Clement und Justin Degen kann Theissen auf einen breiten Kader zurückgreifen.

(yas)
Mehr von Aachener Nachrichten