Roetgen: Schwelbrand breitet sich in einer Zwischendecke aus

Roetgen: Schwelbrand breitet sich in einer Zwischendecke aus

Die Löschgruppe Rott sowie der Löschzug Roetgen wurden am Freitag um 18.31 Uhr zur Hahnerstrasse alarmiert. Hier war der Leitstelle ein Dachstuhlbrand gemeldet worden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gingen sofort zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr in das Gebäude vor. Schnell stellte sich heraus, dass im Dachgeschoss des Hauses ein Schwelbrand in einer Zwischendecke herrschte. Glücklicherweise befanden sich keine Personen in dem Haus. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde mittels Wärmebildkamera gezielt nach weiteren Glutnestern gesucht. Insgesamt war die Feuerwehr mit 30

Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen unter der Leitung von Hauptbrandmeister Gert Schmitt in diesen Einsatz eingebunden. Ebenfalls vor Ort war die Wehrführung sowie Beamte der Polizei.

Mehr von Aachener Nachrichten