Schulausscheidung an St. Ursula mit neun guten Finalistinnen

Vorlesewettbewerb der Mädchenrealschule Monschau : Lizzy Carbon bringt Anna Glück

Anna Evertz aus Kesternich wird die Monschauer Mädchenrealschule im Februar bei der Kreisausscheidung des landesweiten Vorlesewettbewerbs der Schulen vertreten. Die Zwölfjährige setzte sich im Schulfinale an St. Ursula gegen acht Mitbewerberinnen durch.

In den drei sechsten Klassen der Schule hatten sich vorab die drei besten Leserinnen jeder Klasse für die Schulendaus­scheidung am Nikolaustag qualifiziert. Nach den vom Börsenverein vorgegebenen Kriterien beurteilte in der Schulausscheidung die Jury mit den Deutschlehrern Marita Dinger, Ruth Niehsen und Wolfgang Ophoven, Margot Engelhardt (Fachkonferenzvorsitzende Deutsch/Organisatorin des Wettbewerbs),Trixi Reichardt (Stadtbücherei Monschau) und Veronika Keischgens (Buchhandlung Lousberg in Walheim) die diesjährige Leseleistung.

Der Schulwettbewerb war dem Ablauf der Endausscheidung der Städteregion nachempfunden: Die Schülerinnen lasen vor Publikum im Mehrzweckraum der Schule, und die Jury fällte sofort nach Ablauf der Durchgänge ihr Urteil. Aus einem selbst ausgewählten Buch musste eine beliebige Stelle zwei bis drei Minuten lang vorgetragen werden. Dann folgt die „Pflicht“, das Vorlesen eines fremden, von der Jury ausgewählten Textes, in diesem Jahr „Lizzy Carbon“ von Mario Fesler.

„Alle Teilnehmerinnen haben sehr gute Leseleistungen gezeigt“, freute sich Marion Engelhardt bei der Siegerehrung. Am Ende aber konnte es nur eine Siegerin geben, und dies war Anna Evertz aus der 6c, die als eigenes Buch „Zwei wie Zucker und Zimt – Zurück in die süße Zukunft“ ausgewählt hatte. Die zwölfjährige Siegerin glänzte bei ihrem Vorlesen mit einer klaren Aussprache und nahm beim Lesen auch Blickkontakt mit ihren Zuhörerinnen auf. „Das ist sehr wichtig“, lobte Diplom-Bibliothekarin Trixi Reichardt die Siegerin. Bemerkenswert war aber auch die Leistung von Asley Rodrigues: Das Mädchen aus der Dominikanischen Republik hat Spanisch als Muttersprache und zeigte beim Vorlesewettebwerb, dass sie auch die Fremdsprache Deutsch bereits hervorragend beherrscht.

Anna Evertz aber wird als Schulsiegerin im Februar St. Ursula dann zum 26. Mal bei der Kreisausscheidung in Aachen vertreten.

(hes)
Mehr von Aachener Nachrichten