Schützen spenden 147 Euro Abreizgeld für zwei gute Zwecke im Dorf

Skatturnier in Rohren : Roland Kirch mit dem besten Blatt

Roland Kirch ist Gesamtsieger des traditionellen Skatturniers der Schützenbruderschaft in Rohren.

Die St. Cornelius Schützenbruderschaft Rohren führte an den ersten drei Sonntagen in der Fastenzeit traditionsgemäß Ihr Skatturnier im Schützenhaus durch. Am ersten Wochenende war Heinz-Josef Hermanns Spielleiter, da Ehrenbrudermeister und Organisator Bruno Gerhards krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand. Am zweiten und dritten Turniertag leitete Bruno Gerhards dann die Spielabende wieder.

Insgesamt nahmen 16 Skatspieler aus Rohren teil. Am ersten Abend wurde Andreas Hermanns mit 2337 Punkten Tagessieger, Zweite wurde Tanja Stein mit 2285 Punkten und Dritter Heinz-Josef Hermanns mit 2229 Punkten. Am zweiten Abend wurde Roland Kirch Tagessieger mit 2805 Punkten, Bruno Gerhards Zweiter mit 2600 Punkten und Ulrich Carl Dritter mit 2529 Punkten. Am dritten Spielabend gewann Clemens Förster mit 2005 Punkten vor Heinz-Josef Hermanns mit 1797 Punkten und Josef Förster mit 1693 Punkten.

Daraus ergab sich folgender Endstand: Gesamtsieger wurde Roland Kirch mit vier Wertungslisten und 5005 Punkten, damit erhielt er den Wanderpokal für ein Jahr. Zweiter Gesamtsieger wurde Andreas Hermanns mit 4707 Punkten, Dritter wurde Ulrich Carl mit 4616 Punkten und Vierter Heinz-Josef Hermanns mit 4564 Punkten.

Insgesamt wurden an allen drei Abenden 147 Spiele verloren, was an Einnahmen 147 Euro einbrachte. Das Abreizgeld wird für einen guten Zweck gespendet und zwar zur Hälfte an den Kindergarten Rohren und zur anderen Hälfte für den Kinderkarneval in Rohren. Das Turnier soll im kommenden Jahr zum 29. Mal in bekannter Form stattfinden, jedoch abends dann schon um 18 Uhr beginnen, in der Hoffnung, dann neue Spieler begrüßen zu können.

Mehr von Aachener Nachrichten