Eifel: Schüler machen sich auf den Weg nach Taizé

Eifel : Schüler machen sich auf den Weg nach Taizé

Voll besetzt war der Reisebus, der am Sonntagmorgen in Richtung Ostfrankreich aufbrach. An Bord: 49 Schülerinnen und Schüler der Mädchenrealschule St. Ursula, des St. Michael-Gymnasiums Monschau und des Franziskus-Gymnasiums Vossenack sowie ihre Begleiter. Eine Woche lang nimmt die große Gruppe aus der Nordeifel am weltberühmten Jugendtreffen der ökumenischen Brüdergemeinschaft von Taizé teil.

<

p class="text">

An St. Ursula ist die Teilnahme eine Möglichkeit, die Tage religiöser Orientierung der Klassen 9 zu verbringen. In diesem Jahr sind auch wieder die beiden Gymnasien mit ähnlich starken Gruppen dabei. Aber selten war das Interesse so groß: „Schülern, die 2017 mitgefahren sind, mussten wir diesmal mangels Platz eine Absage erteilen“, bedauerte St.-Ursula-Schulseelsorgerin Regine Förster, die feststellt: „Taizé wirkt immer noch wie ein Magnet. Die jungen Menschen finden hier Gemeinschaft über viele Grenzen hinweg, ein beeindruckendes und überzeugendes Zeugnis gelebten Glaubens und Kontrasterfahrungen zu ihrem sonstigen Lebensstil und Alltag.“