Schießwoche der Ortsvereine in Steckenborn

Schießwoche der Ortsvereine in Steckenborn : Motorclub siegt im Stechen gegen Heimat-Echo

Mit 44 Teilnehmern (zwölf Frauen und 32 Männer) nahmen elf Mannschaften aus neun Ortsvereinen an der Schießwoche der Ortsvereine im Steckenborner Schützenheim unter der Leitung der drei Schießmeister Ulrich Braun, Tobias Rotheut und Mike Müllejans teil.

Zunächst wurden fünf Schuss mit dem aufgelegten Luftgewehr ins Ziel gefeuert. Beste Gewehrschützen wurden mit je 46 Ringen Christian Paustenbach und Fabian Franzen von den Maigesellen und Dirk Winter vom Motorclub. Leider waren alle drei bei der Siegerehrung nicht anwesend, so dass kein Stechen stattfand und der Pokal nicht ausgegeben werden konnte.

Dann folgten fünf Schuss mit der Luftpistole. Bester Pistolenschütze war Jonas Wilden mit sagenhaften 48 Ringen. Zweiter wurde Marcel Ponzen, Reit- und Fahrverein, mit 47 Ringen.

Die nächste Disziplin war das Glücksschießen: Jeder Teilnehmer darf dabei fünfmal mit dem Luftgewehr auf die Rückseite der Pistolenscheibe schießen. Der beste Schütze war Udo Lennarz vom Heimat-Echo mit 48 von 50 Ringen.

Als nächste Aufgabe galt es für die Teilnehmer, das Gesamtgewicht des Vorstandes der Bruderschaft mit Ulrich Braun, Gertrud Harth, Günter Uhlworm und Robert Rotheut zu schätzen. Ein Teilnehmer hat das exakte Gewicht von 388 Kilogramm der vier Personen geschätzt: Karl Heinz Hürtgen hatte das richtige Auge.

Mit der letzten Aufgabe hat die Bruderschaft alle Teilnehmer noch mal gefordert. Das Kartenspiel Quiddler wurde in einer verkürzten Version gespielt mit je drei, sechs und zehn Karten.

Den Ladiescup als beste Gewehrschützin gewann in diesem Jahr Anja Kaulard von Melano mit 164 Punkten.

Als beste Mannschaft siegte der Motorclub nach Stechen mit 452 Punkten punktgleich mit der Musikvereinigung Heimat-Echo. Dritter wurde Melano mit 439 Punkten. Den vierten Platz belegte der Humpenclub mit 427 Punkten. Die männlichen Teilnehmer des Reit- und Fahrverein sicherten sich mit 423 Punkten den fünften Platz. Den sechsten Platz belegte der Hahnenkönig mit seinem weiblichen Gefolge mit 419 Punkten. Den siebten Platz teilten sich punktgleich mit 414 Punkten der SC Komet Steckenborn und die Maigesellen. Den neunten Platz belegte der Reit- und Fahrverein mit der Damenmannschaft und 401 Punkten. Den zehnten Platz belegte der Hahnenkönig und sein männliches Gefolge mit 360 Punkten. Den letzten Platz belegte die CDU weit abgeschlagen mit 222 Punkten.

Ulrich Braun nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich bei allen für ihre Teilnahme und den großen Spaß an den drei Tagen und besonders bei den Damen der Bruderschaft, ohne deren Unterstützung an der Theke kein Schießen möglich wäre. Dank richtete er auch an Mike Müllejans und Günter Uhlworm für die Unterstützung auf dem Schießstand und bei der Organisation. Ein kräftiger Applaus der Teilnehmer unterstrich die Dankesworte.

Alle Sieger bekamen entweder eine leckere Fleischwurst oder ein großes Stück Käse. Natürlich wurden die Leckereien angeschnitten und verspeist.