Mützenich: Schalke trifft beim 1. Blau-Weißen Tag der Tradition auf Fanclub

Mützenich: Schalke trifft beim 1. Blau-Weißen Tag der Tradition auf Fanclub

Klangvolle Namen standen in den Reihen der Schalker Traditionself, die beim 1. Blau-Weißen Tag der Tradition auf dem Sportplatz des TuS Mützenich auf den Fanclub „Der auf Schalke tanzt e.V.“ aus Stolberg traf. Letztlich endete die Begegnung vor rund 500 Zuschauern mit einem verdienten 4:1-Erfolg der Traditionself.

Olaf Thon und Martin Max waren die beiden prominentesten Akteure, die die Traditionself bei der Begegnung in Mützenich aufbieten konnte. Beide standen im Jahr 1997 beim größten Schalker Erfolg auf internationaler Ebene in der Startelf, als das Team der Königsblauen im Mailänder San Siro Stadion durch einen Erfolg im Elfmeterschießen den hohen Favoriten Inter Mailand in die Schranken verweisen konnte und den UEFA-Pokal nach Gelsenkirchen holte.

Vor dem Anpfiff der Partie in Mützenich: das Schiedsrichtergespann mit Klaus Vormstein, Hans-Jürgen Niehsen und Tobias Pontzen, Traditionself-Kapitän Olaf Thon, Erwin Sauer (1. Vorsitzender TuS Mützenich) und Reinhold Palm (1. Vorsitzender des Fanclubs) (v.l.). Foto: A. Mertens

Der Schalker Jahrhunderttrainer Huub Stevens, der damals in Mailand die Schalker Elf coachte, weilte ebenfalls in Mützenich und hatte sich bereit erklärt, die Betreuung des Fanclubs während des Spiels zu übernehmen. Schon zwei Stunden vor Spielbeginn hatte er die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich gezogen, als er für Autogramme und Fotos mit den Besuchern zur Verfügung stand.

Steigerlied als Einlaufmelodie

Noch bevor die Begegnung der Traditionself gegen den Fanclub über die Bühne ging, standen sich in einem Einlagespiel zwei U16-Mädchen-Mannschaften gegenüber. Ursprünglich hätte das U16-Team von Rhenania Eschweiler gegen Alemannia Aachen antreten sollen, jedoch musste die Mannschaft aufgrund von personellen Problemen die Partie in Mützenich absagen.

Als Ersatzgegner trat Fortuna 07/10 Mönchengladbach, in der Kreisklasse Mönchengladbach beheimatet, gegen den Mittelrheinligisten Alemannia Aachen an. In einer munteren Begegnung, die unter der Leitung von Erhard Balint (DJK Rasensport Brand) stand, schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die Zuschauer registrierten insgesamt zehn Treffer, wobei beide Teams jeweils fünf Tore im Gehäuse des Gegners unterbringen konnten.

Das Steigerlied, ein deutsches Bergmanns- und Volkslied, das vor jedem Heimspiel des FC Schalke 04 im Stadion erklingt, wurde in Mützenich als Einlaufmelodie von den „Blatzheim Highlanders“ aus Kerpen präsentiert. Schalke-Maskottchen „Erwin“ hatte den Weg nach Mützenich ebenfalls gefunden und schwenkte seine blau-weiße Fahne. Die Partie zwischen der Traditionself gegen den Fanclub, die auf Betreiben von Reinhold Palm, dem 1. Vorsitzenden des Fanclubs, zustande kam, stand unter der Leitung des Unparteiischen Hans-Jürgen Niehsen (RSV Hertha Strauch), der von Klaus Vormstein und Tobias Pontzen (beide TuS Mützenich) assistiert wurde.

Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe die von Klaus Fichtel betreute feldüberlegene Traditionself durch Benjamin Wingerter mit 1:0 in Führung ging. Bis dato waren die Akteure des Fanclubs mehr oder weniger mit Abwehraufgaben beschäftigt und konnten bis zum Seitenwechsel keine Torchance für sich verbuchen.

Zwei Tore zum Geburtstag

Martin Max, der vor einigen Tagen seinen 50. Geburtstag feierte, wurde in Mützenich mit einem Geburtstagsständchen bedacht. Er bedankte sich beim Publikum auf seine Weise, in dem er nach der Pause innerhalb von wenigen Minuten zwei Treffer im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Ralf Schulz, der Keeper Ingo Apfelbaum umkurven konnte, sorgte für das 4:0. Der Fanclub, in dessen Reihen auch Heinz-Georg Förster (Höfen), Ingo Apfelbaum, Stefan Carl, Michael Classen und Dominik Weishaupt (alle Mützenich) sowie Thomas Kaulard (Eicherscheid) standen, freute sich über den Ehrentreffer von Dirk Lehmann.

Das Geschehen in Mützenich verfolgten auch Monschaus Bürgermeisterin, Margareta Ritter, Theo Steinröx, der Ehrenamtsbeauftragte der Städteregion Aachen, auf dessen Betreiben vor 15 Jahren auch eine Begegnung zwischen der Profi-Mannschaft des FC Schalke 04 und einer Monschauer Kreisauswahl auf dem Sportplatz des TV Konzen zustande gekommen war, der Kreisfußballausschuß-Vorsitzende Bernd Mommertz, Mützenichs Ortsvorsteherin, Jacqueline Huppertz, sowie der örtliche Stadtverordnete Uli Kühn.

Das Fazit des 1. Blau-Weißen Tages der Tradition in Mützenich fiel überaus positiv aus. Eine stattliche Besucheranzahl, eine tolle Platzanlage, die in den vergangenen Monaten auf die Partie vorbereitet worden war, herrliches, erträgliches Sommerwetter und eine unterhaltsame Partie zwischen der Traditionself und dem Fanclub boten einen würdigen Rahmen.

Mehr von Aachener Nachrichten