Höfen/Monschau: Sanierung der B258 in Höfen startet nach den Sommerferien

Höfen/Monschau : Sanierung der B258 in Höfen startet nach den Sommerferien

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Höfen durch den Landesbetrieb Straßen NRW soll noch in diesem Jahr erfolgen. „Die Bauarbeiten sollen nach den Sommerferien starten“, sagt Projektleiter Arndt Meyer vom Landesbetrieb Straßen NRW.

Die Straße wird dann auf einer Länge von 2700 Metern von der Einmündung „Lämmchesweg“ bis circa 120 Meter hinter der Kreuzung B 258/K 25/K 26 instand gesetzt. Eine Umleitung soll dann über die Triftstraße und ein Stück der K 26 wieder auf die B 258 führen.

Da man davon ausgehen muss, dass sich der Zustand der Triftstraße durch den erhöhten Pkw- und Schwerlastverkehr deutlich verschlechtern wird, hat die Stadtverwaltung mit dem Landesbetrieb vereinbart, dass die Triftstraße unmittelbar im Anschluss an die Instandsetzung der B 258 ebenfalls saniert wird — und zwar auf Kosten des Straßenbaulastträgers der B 258 (Bundesstraßenverwaltung, c/o Straßen NRW).

Übernommen werden aber lediglich die Kosten für die Instandsetzung der Fahrbahndecke. Gleichzeitig sollen vorhandene Verkehrsgefährdungen beseitigt und Infrastrukturanlagen, die in städtischer Zuständigkeit liegen (wie zum Beispiel das Abwassersystem und seine Nebenanlagen sowie die Straßenentwässerung), saniert werden.

Die Kosten werden voraussichtlich 140.000 Euro betragen und müssen vollständig von der Stadt Monschau übernommen werden. Im Haushaltsjahr 2018 stehen dafür zwar keine Mittel zur Verfügung. Die Verwaltung geht aber davon aus, dass Straßen NRW die Erstattung der Kosten erst im Haushaltsjahr 2019 anfordern wird. Sie müssen dann bei den Haushaltsplanungen für das kommende Jahr berücksichtigt werden.

Dieser Vorgehensweise stimmten die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses des Rates der Stadt Monschau jetzt einstimmig zu. „Das ist eine gute und einmalige Gelegenheit, den Ausbau für relativ wenig Geld zu bekommen“, erklärte Hans-Jürgen Graff (CDU).

Die Stadtverwaltung geht außerdem davon aus, dass die Arbeiten an der B 258 Ende Herbst 2018 abgeschlossen werden können. Bei entsprechenden Witterungsverhältnissen bestehe die Möglichkeit, dass die anschließenden Arbeiten an der Triftstraße ebenfalls noch in diesem Kalenderjahr abgeschlossen werden können.

(ag)
Mehr von Aachener Nachrichten