Einruhr: Rursee-Sessions: Jazz und lateinamerikanische Musik

Einruhr: Rursee-Sessions: Jazz und lateinamerikanische Musik

Wer beim Veranstaltungsauftakt am 30. März in Einruhr dabei war, hat ein großartiges Konzert mit gut gelaunten Musikern erlebt, die mit Spaß und Spielfreude dem Publikum einen schönen Sonntagmittag bereiteten. Der Aachener Sänger Jupp Ebert war im Frühling der Einladung von Gero Körner gefolgt.

Die beiden boten gemeinsam mit den begleitenden Musikern an Bass und Schlagzeug ein abwechslungsreiches Programm. Genauso wird es beim zweiten Termin der Reihe mit Gero Körner weiter gehen. Als Initiator der neuen Reihe lädt der ursprünglich aus Rollesbroich stammende und inzwischen in Köln lebende Pianist und Keyboarder befreundete Musiker in seine Heimat ein, um gemeinsam Konzerte zu geben.

Zur Sommer-Veranstaltung am Sonntag, 29. Juni, im Heilsteinhaus in Einruhr begrüßt der vielseitige Musiker wieder eine starke Stimme: Mit Susanne Schneider kommt eine hervorragende Sängerin nach Einruhr, die bekannt ist für ihre einfühlsamen Interpretationen von Jazz-Standards und lateinamerikanischer Musik. Neben ihrer Bühnentätigkeit ist Susanne Schneider Dozentin für Jazz-Gesang an der Hochschule für Musik in Köln und am Konservatorium Maastricht.

Die beiden kennen sich seit Jahren und treffen sich in unregelmäßigen Abständen auf der Bühne. In den letzten Jahren setzt sich Susanne Schneider auch mit deutschsprachiger Musik der 1920er und 1930er Jahre auseinander, wovon die Künstler dann sicher auch das eine oder andere Stück im Programm haben werden. Die Band wird, wie schon bei der Auftaktveranstaltung der Rursee-Sessions, von Fritz Roppel am Kontrabass und Christoph Freier am Schlagzeug komplettiert.

Los geht es am Sonntag, 29. Juni, um 11.30 Uhr im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2, 52152 Simmerath-Einruhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro pro Person, für alle unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen und Karten gibt es in den Geschäftsstellen der Rursee-Touristik unter Telefon 02473/793770 (Rurberg) oder 02485/317 (Einruhr) und unter www.rursee.de.

Weitere Termine für 2014 sind am 28. September sowie 14. Dezember.

Mehr von Aachener Nachrichten