Simmerath: „Rursee-Rock” feiert am Antoniushof erfolgreich Premiere

Simmerath: „Rursee-Rock” feiert am Antoniushof erfolgreich Premiere

Es war eine Premiere und sie verlief erfolgreich. Neu in das Programm des Rurseefestes aufgenommen, erwies sich „Rursee-Rock” am Freitagabend als musikalischer Höhepunkt. Insgesamt fünf Bands spielten auf der Festwiese am Antoniushof auf.

Egal ob „Eject” , „Pencilcase”, „The Black Sheep”, „Lake Disco” oder „The Coconut Butts” - allesamt bewiesen ihr Können und hatten das Publikum schnell auf ihrer Seite.

Insgesamt 500 Musikbegeisterte genossen das neue Freitagabendprogramm. „Mit dieser Premierenzahl sind wir wirklich sehr zufrieden”, so Organisator Sander Lutterbach, der schmunzelnd ergänzte: „Das darf gerne im nächsten Jahr so weiter gehen.”

Dem im Verlaufe des Abends aufkommenden Regen trotzen die Fans und feierten unverdrossen vor der großen Bühne. „Die Stimmung war wirklich ausgelossen”, zog Lutterbach ein positives Fazit zum Freitagabend.