Eifel: Rund 900 Kilogramm Müll eingesammelt

Eifel: Rund 900 Kilogramm Müll eingesammelt

Kaputte Fernsehgeräte, Bleileitungen, ein Rechen: Im Rahmen der europaweiten Aufräumaktion „Envirotrek“ wurde am Wochenende auch in der Eifel wilder Müll eingesammelt. Rund um den Rursee wurden 65 Müllsäcke voll Abfall gesammelt, insgesamt kamen 900 Kilogramm Müll zusammen.

Am Morgen trafen sich die Teilnehmer im Heilsteinhaus. Nach der Begrüßungsrede wurden fünf Gruppen gebildet, die im Wald so viel Müll wie möglich einsammelten. Die Teilnehmer, die die merkwürdigsten Gegenstände — einen Rechen und eine Plüschfigur von E.T. — gefunden hatten, erhielten einen Preis.

Nach dem Mittagessen folgte ein Programm mit für die Eifel typischen Outdoor-Aktivitäten: Manche Teilnehmer erkundeten den Rursee in einem Kanu, andere meisterten die Hügel mit einem Mountainbike und wieder andere erlebten, ausgestattet mit einem GPS-Empfänger, ein Geocaching-Abenteuer.

Die „Envirotrek Clean-Up-Series“ wird diesen Sommer von der gemeinnützigen Initiative „Respect the Mountains“, in Zusammenarbeit mit ihrem Hauptsponsor Keen Footwear, in sechs unterschiedlichen europäischen Ländern organisiert.