Simmerath: Rund 100 Vertreter und zwei Straßen benannt

Simmerath: Rund 100 Vertreter und zwei Straßen benannt

Ratssitzungen, die aufgrund der Tagesordnungsthemen nicht gerade hohen Unterhaltungswert für die Zuhörer bieten, ergeben sich gelegentlich aus der Zwangsläufigkeit der Kommunal- und Verwaltungsaufgaben und sind damit unvermeidlich.

Eine solche, die zweite Sitzung des neuen Simmerather Gemeinderates, stand am Donnerstagabend an, als dort im öffentlichen Teil die Bestellung der Vertreter nebst deren Stellvertretern zu Verbänden, Kommissionen, Vereinen, Kuratorien und Institutionen behandelt wurde.

Schulen, Wasser, VHS

Ein trockenes Geschäft, was auch daran deutlich wurde, dass die Köpfe der Ratsmitglieder meist in der vor ihnen liegenden umfangreichen Beschlussvorlage, die weit über 100 Namen enthielt, vertieft waren. Die Konversation zwischen Bürgermeister und Gemeinderat spielte sich daher immer wieder nach dem gleichen Schema ab. Nachdem „Ich bitte um Namensvorschläge“ zu hören war, ertönte als Kurzantwort „Beschlussvorlage“, worauf als Antwort folgte: „Ist jemand gegen Vorschläge? Enthält sich jemand? Niemand. Damit einstimmig“.

So wurden beispielsweise für die Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Nordeifel Günter Scheidt, Bernd Goffart, Stephan Weber (alle CDU), Franz-Josef Hammelstein und Christoph Vormstein (beide SPD) bestellt.

In die Verbandsversammlung des Wasserversorgungszweckverbandes Perlenbach wurden Ralph Löhr, Sander Lutterbach, Andreas Hermanns (CDU) sowie Siegfreid Lauscher (SPD) gewählt. Als Vertreter für die Verbandsversammlung des Volkshochschulzweckverbandes Südkreis Aachen wurden Helmut Kaulard, Andreas Hermanns (CDU) und Manfred Sawallich bestellt.

Nachdem die über 30 Punkte umfassende Mammutliste zur Bestellung der Gemeindevertreter in sonstigen Verbänden, Vereinen und Institutionen abgearbeitet war, widmete der Rat am Ende einstimmig im Neubaugebiet Lohmühlenstraße zwei neue Gemeindestraßen. Dort gibt es ab sofort die „Josef-Jansen-Straße“ und den „Eichenweg“. Die neuen Straßenschilder wurden dort bereits angebracht.

Nach dieser „Arbeitssitzung“ verabschiedete sich der Simmerather Gemeinderat in die Sommerferien und wird seine nächste Sitzung im September abhalten.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten