Roetgener Handballer wollen wieder punkten

Roetgener Handballer wollen wieder punkten: Es kann nur besser werden

Das vergangene Wochenende war wenig erfolgreich für die Handballer aus der Nordeifel. Die Damen verloren in der Oberliga gegen Schwarz-Rot Aachen mit 14:21 und stehen jetzt nur auf Platz neun der Oberliga, nachdem sie noch eine Woche zuvor im Pokal gegen die Aachenerinnen gewinnen konnten.

Auch die Erste Herren musste die erste (deutliche) Niederlage in dieser Saison einstecken. 19:34 stand es am Ende gegen den TV Scherberg nach einem schwachen Spiel, in dem in der Abwehr der Biss und und im Angriff der Druck aufs Tor fehlte. Die zweite Damenmannschaft konnte dafür in der Kreisliga mit einem 31:19 gegen Eynatten II die nächsten Punkte einsammeln.

Auch die männliche C Jugend konnte in Nümbrecht mit einem 40:31 die ersten Punkte der Verbandsligasaison einsammeln. Für alle anderen Mannschaften gilt es jetzt, am kommenden Wochenende wieder eine Schippe drauf zu legen. Die Oberliga-Damen müssen zum Tabellenzweiten nach Bocklemünd, die Herren zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Jülich. Hier wollen die Männer rund um das Trainerteam Wolfgang Hipp und Fabian Günther wieder zurück auf die Spur kommen und die nächsten zwei Punkte holen.

Die männliche C Jugend bekommt im Wohnzimmer an der Rosentalstraße am 11. November zwar Besuch vom Tabellenzweiten, hat aber am Freitag schon gezeigt, dass sie auch gegen erfolgreiche Mannschaften in der Verbandsliga gegen halten kann. Beim Tabellenführer in Refrath hat man im Nachholspiel bis zur 40. Minute mit zwei Toren geführt, bevor der Roetgener Nachwuchs vom Konterspiel des Spitzenreiters überrannt wurde. Fast alle anderen Jugendmannschaften müssen am Sonntag beim BTB Aachen antreten, da wird das Gillesbachtal also zum zweiten Wohnzimmer der Roetgener.

(lm)
Mehr von Aachener Nachrichten