Volleyball Spielbericht: TV Roetgen gegen TVA Hürth

TV Roetgen Volleyball : Erfolgreicher Saisonstart in die neue Landesliga-Saison

Die Volleyballherren des TVR starteten am vergangenen Samstag erfolgreich in die neue Landesligasaison.

Mit Holger Falk, der aus privaten Gründen nur noch in Notfällen zur Verfügung steht, und Leon Staerk, der zur Regionalliga-Mannschaft von PTSV Aachen wechselte, stehen in dieser Saison zwei wichtige Spieler nicht mehr zur Verfügung. Als Neuzugang konnte mit Georg Hermann ein Spieler mit Roetgener Vergangenheit und vielen Jahren Erfahrung in hohen Spielklassen dazugewonnen werden. Nun waren alle gespannt, auf den Saisonstart gegen die aus der Verbandsliga abgestiegene Mannschaft des TVA Hürth.

Im ersten Satz konnten die ambitionierten Roetgener zumindest schon mal feststellen, dass diese Hürther keine Übermannschaft sind und dass man gut mithalten kann. Da den Roetgenern jedoch zu viele unnötige Fehler unterliefen, insbesondere beim Aufschlag, ging der erste Satz mit 20:25 verloren. Im zweiten Satz lief es dann schon etwas besser, auch wenn es immer wieder durch verschlagene Aufschläge und Annahmefehler zu kleineren Einbrüchen kam. Am Ende ging der Satz dann aber verdient mit 25:22 an den TVR. Der dritte Satz war dann der souveränste Roetgener Auftritt mit einem relativ ungefährdeten 25:20-Erfolg.

Im vierten Satz wollten es dann die Hürther nochmal wissen und hielten wieder stärker dagegen. Insgesamt war die Fehlerquote in diesem Satz bei beiden Mannschaften deutlich geringer als in den Sätzen zuvor. So blieb es bis zum Schluss sehr spannend, mit sehenswerten Ballwechseln. Letztlich setzte sich dann die Siegermentalität des TVR durch und auch der vierte Satz wurde – wenn auch knapp – mit 26:24 gewonnen.

Mit diesem 3:1-Sieg ist ein guter Saisonstart gelungen, der aber auch klar gezeigt hat, in welchen Bereichen sich die Mannschaft noch verbessern muss, um nach dem zweiten Platz der Vorsaison auch in dieser Saison wieder oben angreifen zu können.

Weiter geht es am Samstag, 28. September, um 15 Uhr mit dem Spiel in der Grundschule Lendersdorf/Niederau gegen den Aufsteiger SC Alemannia Lendersdorf.