Sommerkonzert des Vielharmonischen Chors Roetgen

Sommerkonzert des Vielharmonischen Chors : „May you always have a song“

Nur eine Woche nach dem Ende der 6. Internationalen Chorbiennale Aachen lädt der Vielharmonische Chor Roetgen (VCR) zu einem großen Sommerkonzert nach Roetgen ein, und eigentlich könnte das Motto des Konzert damit auch lauten: „Don´t stop the music“.

Unzählige regionale Chöre und herausragende internationale Gastchöre haben zwei Wochen lang das Publikum in Aachen und Umgebung mit ihren Programmen begeistert und entsprechend des Themas der Biennale „Nordklang“ von der Vielfalt nordischer Chorliteratur überzeugt. Auch der Vielharmonische Chor Roetgen durfte sich mit einem kleinen Auszug seines Repertoires am Abend der Städteregion bei den Besuchern der Biennale vorstellen.

Am Sonntag, 30. Juni, lädt der VCR nun unter Leitung seines Dirigenten Rolf Schmitz-Malburg nach Abschluss des Chorfestes zu einem großen Sommerkonzert nach Roetgen ein. Unter dem Titel „May you always have a song“ präsentiert der Chor zusammen mit dem Aachener Ensemble Öcher Quinten unter Florian Zintzen ein umfangreiches Programm mit vielen neuen Titeln.

„Northern Lights“ des Norwegischen Komponisten Ola Gjeilo darf ohne Zweifel als Hauptwerk des Konzertes benannt werden. Der Komponist beschreibt zum Text des Hoheliedes Salomons – „Du bist schön, meine Geliebte, und lieblich wie Jerusalem“ – in dichten Klangteppichen eines der kraftvollsten und beeindruckensten Phänomene der Natur.

Mit „Eatnemen Vuelie“, einem der samischen Tradition des Yoik angelehnten Chorwerkes erwartet das Publikum ein weiteres ungewöhnliches Chorwerk. Yoik ist die einzige traditionelle Musikform der Samen und gehört wohl zu den ältesten europäischen Musiktraditionen, die, nachdem sie im Rahmen der Christianisierung Skandinaviens bis ins 20. Jahrhundert verboten war, in den letzten Jahrzehnten neue Beachtung gefunden hat.

Das Konzert beginnt am 30. Juni um 17.30 und findet in der Pfarrkirche St. Hubertus in Roetgen statt. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Nachrichten