1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Kommunionkinder Roetgen/Rott: Herzensgrüße für Seniorenheimbewohner

Kommunionkinder Roetgen/Rott : Herzensgrüße für Seniorenheimbewohner

Seit November haben sich die Kommunionkinder aus Rott und Roetgen in kleinen Gruppen regelmäßig im Seniorenzentrum Roetgen mit Senioren und Seniorinnen zu einer Gruppenstunde getroffen. Doch dannkam das Coronavirus dazwischen.

Eine Verbindung zwischen Jung und Alt war gewachsen, und weitere Besuche waren geplant. Doch dann veränderte die Corona-Krise den Alltag massiv: Das Besuchsverbot in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen war mittlerweile in Kraft getreten.

Um den Kontakt nicht abzubrechen, haben die Kommunionkinder „Herzensgrüße“ an die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfasst und in den Briefkasten des Seniorenzentrums eingeworfen.. Diese bunten Aufmerksamkeiten waren dazu gedacht, Freude in einen erschwerten Alltag zu bringen.

Die Kinder haben Bilder gemalt, kurze Briefe geschrieben und gebastelt. Viele schöne Grüße haben inzwischen den Weg ins Seniorenzentrum gefunden. Monika Marx-Schifflers, Sozialarbeiterin, im Seniorenzentrum, berichtet, dass man sich riesig über die unerwartete Post und willkommene Abwechslung gefreut habe. Alle Werke seien auf zwei Stellwänden im Eingangsbereich angebracht worden. Demnächst werden die Herzensgrüße an die einzelnen Bewohnerinnen und Bewohner weitergeben, so dass jede und jeder einen Herzensgruß im eigenen Zimmer hat.