Feuerwehrabzeichen in Silber für den Hauptbrandmeister

Feuerwehrabzeichen in Silber für den Hauptbrandmeister : Axel Brinkhoff ist bei der Wehr der „Mann für alle Fälle“

„Frag doch mal den Axel!“ oder „Lass das mal den Axel machen!“ Wenn solche Aussprüche bei der Roetgener Wehr zu hören sind, dann kann es sich nur um Hauptbrandmeister Axel Brinkhoff handeln.

Ihm wurde jetzt im Rahmen einer Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus das Feuerwehrabzeichen in Silber verliehen. Bürgermeister Jorma Klauss begrüßte Abordnungen von Politik, Verwaltung, Kirche und Vereinen. Für den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Roetgen, Joachim Wynands, war es eine Freude, Axel Brinkhoff für 25 Jahre Wehrtreue zu ehren.

Dass der Jubilar vom THW (seit 1982) zur Wehr nach Roetgen gekommen ist, wertete der Wehrleiter als einmalig und ließ die anwesenden Vertreter des THW wissen: „Ihr seid für uns die Feuerwehr!“ Brinkhoff konnte von dort große Erfolge mitbringen. 1994 habe es ihn nach Roetgen verschlagen, wo er sich seitdem bei der Wehr toll einbringen konnte. Besonders bei der Jugend. Hinzu kamen Besuche mehrerer Lehrgänge für eine Weiterbildung. 2001 wurde Axel Brinkhoff die Ehrennadel des Kreisverbandes Aachen in Silber verliehen. Wynands gratulierte zum 25-jährigen Jubiläum und der schönen Auszeichnung durch den Innenminister des Landes NRW.

Bürgermeister Jorma Klauss und Joachim Wynand dekorierten den Silber-Jubilar mit dem Feuerwehrabzeichen und der dazu gehörenden Urkunde. Zugführer Stephan Schatz hob hervor, dass von Axel Brinkhoff viele Ideen gekommen seien. Er lebe für die Feuerwehr, man könne ihn als einen „Mann für alle Fälle“ bezeichnen.

„Du hast hier viele junge Menschen motiviert, manches organisiert“, war zu hören, so den fälligen Helferdienst beim jährlichen Rakkeschlauf des TV Roetgen. Stephan Schatz hatte für den Jubilar ein Geschenk und überreichte Ehefrau Roswitha einen Blumenstrauß.

(der)