1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

B258 bei Roetgen nach Unfall zeitweise gesperrt

Sperrung aufgehoben : B258 bei Roetgen nach Unfall wieder frei

Die Bundesstraße 258 am Ortseingang von Roetgen ist wieder frei. Grund für die zeitweise Sperrung im Berufsverkehr war ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Wagen.

Wie die Polizei Aachen bestätigt, ereignete sich der Unfall auf der B258 gegen 6.30 Uhr am Donnerstagmorgen. Beteiligt waren drei Fahrzeuge. Zwei von ihnen mussten verkehrsbedingt abbremsen, das dritte Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf das Auto vor ihm auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die anderen zwei Wagen zusammengeschoben.

Ein Insasse erlitt bei dem Unfall Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Zunächst berichtete die Polizei von zwei schwerverletzten Insassen. Dies bestätigte sich jedoch nicht.

Da nach dem Unfall Betriebsmittel ausgelaufen waren, musste die B258 am Ortseingang von Roetgen aus Aachen kommend gesperrt werden, um die Fahrbahn zu reinigen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Gegen 9 Uhr meldete die Polizei, dass die Arbeiten abgeschlossen sind und die Straße wieder frei ist.

(red)