100 Besucher aus Rott informieren sich über Glasfaser

Bauinformationsabend der Deutschen Glasfaser : 100 Besucher aus Rott informieren sich

Die Firma Deutsche Glasfaser veranstaltete am Dienstag in Rott einen Bauinformationsabend im Festsaal der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft und beantwortete Fragen rund um das Glasfaserprojekt.

Die rund 100 interessierten Bürger wurden von Yasin Caliskan (Projektleiter von Deutsche Glasfaser), Sedat Akcay (Bauprojektleiter Deutsche Glasfaser) sowie weiteren Kollegen über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen im Ort informiert.

Unter anderem bekamen die Besucher einen Überblick über die aktuelle Bauzeitenplanung sowie zahlreiche Informationen über das Thema Hausinstallation. Der Generalunternehmer, der ebenfalls vor Ort war, bot allen Besuchern Glasfaser zum Anfassen. Anhand eines Spleiß-Gerätes wurde das Spleißen von Glasfaser direkt vor Ort demonstriert. Zudem gab es Informationen zum innovativen Internet TV Produkt.

An diesem Abend hatten auch noch Unentschlossene die Gelegenheit, einen Vertrag zu Sonderkonditionen abzuschließen. Die Deutsche Glasfaser konnte an diesem Abend einige Neuverträge verzeichnen.

Auch während der Bauphase können noch Verträge zu Sonderkonditionen abgeschlossen werden. Weitere Informationen sind online unter www.deutsche-glasfaser.de, telefonisch unter 02861/890600 oder persönlich im Baubüro, Hauptstraße 35, 52159 Roetgen, erhältlich. Das Baubüro ist immer montags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Fragen rund um den Ausbau des Glasfasernetzes beantwortet zudem die kostenlose Bauhotline unter Tel. 0800/4040088.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit Planungs- und Bauverfahren realisiert die Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse.

Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist die Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.