Eifeler Kinderfilmreihe: „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“

Eifeler Kinderfilmreihe: „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“

Seit mittlerweile 40 Jahren bietet die Eifeler Kinderfilmreihe kleinen Kinobesuchern jetzt schon ausgewählte und besonders schöne Filme mit anschließenden Spiel-, Mal- und Bastelaktionen für kleines Geld an.

Nach der Pause in den Sommerferien präsentiert das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung mit ihren Veranstaltungsteams den siebten Kinderfilm der diesjährigen Reihe: „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“.

Der Film von 2016 basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Boy Lornsen aus dem Jahr 1967 und wird vom 17. bis zum 21. September an vier verschiedenen Orten in Roetgen, Monschau und Simmerath zu sehen sein. Die Filmlänge beträgt 105 Minuten, der Film ist laut Bundesverband Jugend und Film für Kinder ab 6 Jahren empfohlen und wurde als „besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Zur Handlung: Niemand kann sich so ungewöhnliche Erfindungen ausdenken, wie der elfjährige Tobias „Tobbi“ Findeisen. Eines Tages landet vor seinen Füßen der kleine Roboter Robbi, der beim Absturz seines Raumschiffes von seinen Roboter-Eltern getrennt wurde und sich nun auf die Suche nach ihnen machen muss.

Die beiden ertüfteln ein Gefährt, das fliegen, schwimmen und fahren kann: Ein Fliewatüüt eben. Unterwegs treffen sie auf viele neue Freunde, müssen sich aber auch mit einigen Verfolgern rumschlagen. Doch niemand sollte unterschätzen, wozu Freunde fähig sind.

Veranstaltungsorte

Der Film wird an folgenden Orten gezeigt: am Montag, 17. September, im Jugendhaus Rott (Quirinusstraße 43, Rott), am Mittwoch, 19. September, im Druckereimuseum Weiss (Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich), am Donnerstag, 20. September, im Dachgeschoss des Pfarrheims St. Peter und Paul (Bundesstraße, direkt neben der Kirche, Kesternich), und am Freitag, 21. September, im Haus Loven (Offermannstraße 31, Roetgen). Das Pfarrzentrum Kalterherberg steht dieses Mal nicht zur Verfügung, so dass am 18. September kein Film gezeigt wird. Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 15.30 Uhr, Einlass ist ab 15.15 Uhr.

Danach ist es den Kindern noch bis 18 Uhr möglich an unterschiedlichen Spielen und Aktionen zum Film teilzunehmen.

Eine Kartenvorbestellung ist nicht erforderlich, der Kostenbeitrag liegt bei 2 Euro pro Person und ist vor Ort zu bezahlen. Weitere Infos zur Spielreihe und die kostenlosen Jahresprogrammhefte sind im Internet unter www.staedteregion-aachen.de/kinderfilm oder bei Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen unter Tel. 0241/51985155 erhältlich.