Reiterverein Kesternich steckt in Vorbereitung für das Dressur-Turnier

Reiterverein Kesternich : Vorbereitungen für das Dressurturnier laufen

Zum zehnten Mal wird der Reiterverein Kesternich am 4. und 5. Mai ein hochkarätiges Dressurturnier veranstalten; die Vorbereitungen hierfür laufen bereits jetzt. „Unser Turnier am Anfang der Saison hat sich als anspruchsvolle Pferdeleistungsschau etabliert“, sagt Peter Fischer, der erste Vorsitzende, „wir wollen optimale Bedingungen bieten.“

In der Halle wird der Boden ausgetauscht, nach sechs Jahren ist er zu sehr verdichtet; ein neues Sand-Späne-Gemisch soll ihn griffig machen. Der Außenplatz bekommt einen zusätzlichen Sandbelag. „Das wird eine gute Tretschicht“, ist Peter Fischer überzeugt.

„Wir haben wieder von Klasse A bis Klasse S ausgeschrieben, das hat sich bewährt“, erklärt er, „gemäß den Bestimmungen sind bei unserem Turnier Reiter/Innen aus fünf Kreisverbänden startberechtigt, und zwar aus den KV Aachen, Düren, Euskirchen, Erft und Heinsberg. In den beiden schwersten Dressurprüfungen können Teilnehmer aus dem ganzen Rheinland starten.“

Auch diesmal wird es zwei A-Dressuren geben und zwei L-Dressuren – eine auf Trense und eine auf Kandare geritten. Des Weiteren wurden eine M*-Dressur (Aufgabe M3) und eine M**-Dressur (Aufgabe M7) ausgeschrieben. Als Höhepunkt dann die S-Dressur, Aufgabe S1.

Im vorigen Jahr gingen die Nennungen so zügig ein, dass die Starterlisten im Nu voll waren. „Ein treuer Helferstab ist mit Herzblut bei der Sache“, weiß Peter Fischer, „wir wollen der Halle noch einen neuen Anstrich verpassen.“ Dann werden die Komplimente der zufriedenen Reiter/Innen wieder wie Musik in den Ohren der Kesternicher Pferdefans klingen, im vorigen Jahr haben sich jedenfalls viele Teilnehmer von Nah und Fern sehr lobend über die harmonische Veranstaltung geäußert.

(ale)
Mehr von Aachener Nachrichten