Monschau/Aachen: Prozess gegen Monschauer FDP-Politiker ab 18. Mai

Monschau/Aachen: Prozess gegen Monschauer FDP-Politiker ab 18. Mai

Am 18. Mai beginnt vor dem Landgericht Aachen der Prozess gegen einen 50-jährigen Monschauer FDP-Politiker und ehemaligen Bürgermeisterkandidaten.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Familienvater Anklage wegen sexuellen Missbrauchs erhoben. Ihm wird vorgehalten zwischen 2005 und 2009 seine Stieftochter sexuell missbraucht zu haben. Im Raum stehen auch die Vorwürfe Vergewaltigung und und sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen.

Insgesamt hat das Gericht über 20 Einzel-Vorwürfe zu befinden. Der erste Prozesstag vor der 5. großen Strafkammer ist am Mittwoch, 18. Mai, um neun Uhr. Die Sitzung ist öffentlich. Für das Verfahren gegen den Monschauer Kommunalpolitiker, dessen Mandat derzeit ruht, sind acht Verhandlungstage vorgesehen. Das Urteil soll am 29. Juni ergehen.

Der Anklage durch die Staatsanwaltschaft im Oktober 2010 waren etwa einjährige Ermittlungen der Justiz vorausgegangen.

Mehr von Aachener Nachrichten