Hürtgenwald: Polizei warnt: „Merkwürdige Anrufe”

Hürtgenwald: Polizei warnt: „Merkwürdige Anrufe”

Zwischen dem 9. und 11. Februar erhielten Haushalte, vornehmlich im Raum Hürtgenwald, „merkwürdige Anrufe”, die stutzig machten. Die Kreispolizeibehörde Düren ermittelt und bittet um Hinweise.

Bereits im vergangenen Jahr wurden derartige Fälle bundesweit bekannt, wobei die Vorgehensweise fast identisch war: Der Anschlussinhaber erhält einen Anruf von einer ausländischen Telefonnummer. Sobald der Angerufene den Hörer abnimmt, wird laut Polizeibericht am anderen Ende sofort aufgelegt, oder aber der Anrufer spricht von einer Umfrage und stellt scheinbar belanglose Fragen über zum Beispiel Hundehaltung oder Weinhandel.

Die Polizei hat bereits im letzten Jahr bezüglich der Identität des Anschlussinhabers der vermutlich slowenischen Telefonnummer ermittelt. Es wird davon ausgegangen, dass die Anrufe im Rahmen des sogenannten „Enkeltricks”, unter Umständen auch zur Vorbereitung von Einbruchsdiebstählen vorgenommen werden.

Es wird empfohlen, beim Erhalt eines solchen Anrufs Uhrzeit, Telefonnummer und Gesprächsinhalt zu notieren und unmittelbar die Polizei zu informieren. Die Polizei warnt außerdem davor, am Telefon gegenüber Fremden Auskunft über persönliche Familienverhältnisse oder die Wohnsituation zu geben. Weiterhin sollten alle verdächtigen Beobachtungen im Wohnumfeld der Polizei gemeldet werden. Dabei kann man auch den Notruf 110 nutzen.