Hansa-Turner: Pokal erfolgreich verteidigt

Hansa-Turner : Pokal erfolgreich verteidigt

Schon in der Vorrunde des Ligafinales des Turngaus Aachen in der Altersklasse 10-11 hatte die Mannschaft der Hansa-Gemeinschaft Simmerath einen komfortablen Vorsprung in den Finalwettkampf mitnehmen können.

Im Finale, vor heimischem Publikum, ließen sich dann Jasper Claßen, Phillip Greuel, Jeffrey Mohné und Mattis von Appen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte bereits das erste Gerät, der Boden, vor den anderen fünf Teams gewonnen werden. Lediglich am nächsten Gerät, dem Sprung, mussten sich die Turner dem Burtscheider TV geschlagen geben. Zwei Burtscheider Turner konnten durch die gezeigte Höchstschwierigkeit von einer deutlich höheren Ausgangswertung profitieren. Am Barren erreichten die Hanseaten zusammen mit dem Würselener SV die höchste Gesamtpunktzahl, bevor man am Reck, welches zum stärksten Gerät avancierte, nochmal nahezu fehlerfreie Übungen präsentieren konnte und damit sowohl im Finalwettkampf, als auch in der Gesamtwertung unter Berücksichtigung des Vorrundenergebnisses als Sieger auf dem Podest stand.

Die zweite Mannschaft der Hansa, die in der Altersklasse 10-11 angetreten war, punktete naturgemäß nicht so stark, da die Mannschaft in der Vorrunde und im Finale nur mit den drei Turnern Henri Förster, Julian Karbig und Luca Köper besetzt werden konnte. Da dadurch jede der Wertungen ins Mannschaftsergebnis einfloss, wirkte sich auch jeder Fehler sofort im Gesamtergebnis aus. In der Endabrechnung reichte es zwar nur zum 6. Platz, aber insgesamt können die Turner mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Die jüngsten Hansa-Turner (Mathis Claßen, Aaron Jestädt, Matheo Jestädt, Jona Rumpe und Vinzent Theis) mussten sich in der AK bis 9 Jahre ebenfalls starker Konkurrenz stellen und im Endergebnis, mit dem 5. Platz, den anderen vier Teams den Vortritt lassen. Trotzdem dürfen auch sie mit ihren Leistungen zufrieden sein, insbesondere, da es für die meisten der erste Wettkampf auf Turngauebene war.

Für einige Turner steht dann auch schon der nächste Wettkampf vor der Türe, da die Hansa mit einer Mannschaft ebenfalls beim Landesfinale in Troisdorf am 24. November starten wird.

Mehr von Aachener Nachrichten