Pianist Gero Körner und Salto Musicale

Rursee-Sessions : Perlen der Salonmusik in Einruhr

Zu Jahresbeginn wird es am 13. Januar direkt eng auf der Bühne im Heilsteinhaus. Mit „Salto Musicale“ begrüßt Pianist Gero Körner zum Einstieg in die neue Session-Saison gleich sechs Gäste und lässt mit ihnen die Ära der 1920er Jahre lebendig werden.

Denn das Ensemble, bestehend aus Mitgliedern des Symphonieorchesters Aachen und professionellen freischaffenden Musikern, steht für schwungvolle, moderne Salonmusik auf höchstem Niveau. Swing- und Tangorhythmen, Filmmusik aus den goldenen Zwanzigern und schwungvoller Jazz versetzen das Publikum in die Stimmung von Wiener Kaffeehäusern. Die Mitglieder von „Salto Musicale“, die sich beruflich nahezu ausschließlich der Klassik verschrieben haben, freuen sich darauf, in der lockeren Atmosphäre der Rursee-Sessions ihr Repertoire aus spritzigen Charakterstücken präsentieren zu können. Leichte Musik, die man durchaus ernst nehmen darf. Nach diesem Motto spielen: Stephanie Albers (Violine), Almuth Ensinger (Cello), Stefanie Faust (Flöte), Silke Taxhet (Klarinette), Johannes Hugot (Kontrabass), Patrick Kersken (Schlagzeug). Natürlich begleitet Gero Körner bei diesem vergnüglichen Jahresauftakt seine Gäste am Piano. Unter dem Motto „Gero Körner trifft…“ lädt er regelmäßig Freunde in die Eifel ein und lässt das Publikum an diesem besonderen Musikgenuss teilhaben. Los geht es mit den Rursee-Sessions am Sonntag, 13. Januar, um 11.30 Uhr im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2, 52152 Simmerath-Einruhr, der Eintritt beträgt 14 Euro pro Person, alle unter 18 Jahren kommen gratis rein. Weitere Infos und Karten gibt es in den Geschäftsstellen der Rursee-Touristik unter Tel. 02473/93770 (Rurberg) oder 02485/317 (Einruhr), unter www.rursee.de oder bei www.ticket-regional.de.

Mehr von Aachener Nachrichten