Roetgen: Pfarrfest-Erlös geht an Förderverein der Marienkapelle

Roetgen: Pfarrfest-Erlös geht an Förderverein der Marienkapelle

Gut gefüllt hat sich das Konto des Fördervereins für die Roetgener Marienkapelle. Als Erlös des ökumenischen Pfarrfestes wurden ihm jetzt exakt 2627,07 Euro überwiesen. Die evangelische Gemeinde war in diesem Jahr Ausrichter des schon seit Anfang der 1970er-Jahre gemeinsam gefeierten ökumenischen Pfarrfestes.

Es war der einstimmige Beschluss des Presbyteriums, dass die Einnahmen in diesem Jahr dem gerade neu gegründeten Förderverein zugutekommen sollten, der nach dem finanziellen Rückzug des Bistums künftig den Erhalt der Marienkapelle sicherstellen will. „Als wir davon hörten, waren wir völlig überrascht und bewegt“, freute sich Dr. Marion Behrendt-Höhne vom Leitungsteam der katholischen Pfarrgemeinde, die Eigentümerin des Gebäudes ist. „Der Beschluss ist uns nicht schwergefallen, weil die Marienkapelle unabhängig von den Konfessionen ein Wahrzeichen des Ortes ist“, erklärte Pfarrer Köhne.

Der Dank beider Gemeinden für die Organisation des Pfarrfestes gilt den Vereinen, Institutionen und Gruppen mit ihren vielen Helfern und Helferinnen. Mithilfe der großzügigen Spende verfügt der Förderverein nun über einen soliden Grundstock zur Finanzierung anstehender Aufgaben, für den die ca. 70 Mitglieder sonst lange hätten sparen müssen. So kann nun die Instandsetzung des Glockentürmchens der Kapelle zügig angegangen werden.

(heg)
Mehr von Aachener Nachrichten