Roetgen: Pfarre Roetgen lädt zur Wallfahrt nach Heimbach

Roetgen : Pfarre Roetgen lädt zur Wallfahrt nach Heimbach

Entsprechend dem Motto „Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Glut“ (Thomas Morus) lädt die Pfarre Roetgen auch in diesem Jahr wieder ein, mit nach Heimbach zu pilgern.

Auf dieser Wallfahrt werden Traditionelles und neue Formen miteinander verbunden. Aufbrechen, sich auf den Weg machen, gemeinsam beten und singen, Ruhe und Besinnung erfahren, Stille und Austausch im Gespräch — so will man Heimbach erreichen.

Die Wallfahrt zum Gnadenbild der schmerzhaften Mutter nach Heimbach findet am Samstag, 9. Juni, statt. Begonnen wird um 7.15 Uhr mit einem Pilgersegen an der Pfarrkirche St. Hubertus in Roetgen. Der Pilgerweg ist circa 18,5 Kilometer lang, ein Teil der Strecke wird mit dem Schiff auf dem Rursee zwischen Woffelsbach und Schwammenaul zurückgelegt. Heimbach wird gegen 15 Uhr erreicht, dort wird dann eine Andacht gehalten. Auch in diesem Jahr werden wieder einige Musiker der Musikvereinigung Roetgen die Prozession begleiten und bereichern.

Für unterwegs sollten Getränke und Verpflegung mitgebracht werden. Eine Mittagssuppe gibt es in Steckenborn. Für die Rückfahrt müssen individuelle Abhol-Fahrgemeinschaften gebildet werden.