Schmidt: Pfadfinderschaft St. Georg übernimmt die Jugendstätte Rursee

Schmidt: Pfadfinderschaft St. Georg übernimmt die Jugendstätte Rursee

Die bisher vom St. Nikolaus Ferienwerk e.V. geleitete Jugendstätte Rursee in Schmidt wird zu Beginn des nächsten Jahres auf die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), Diözesanverband Aachen, übergehen. Nach längeren Verhandlungen fand nun die Vertragsunterzeichnung am 22. Oktober statt.

Die DPSG sieht in dem Haus in Schmidt einen Ersatz für das Haus St. Josef in Erkelenz-Borschemich. Mit der Ausdehnung des Tagebaus Garzweiler und der Umsiedlung Borschemichs musste das Haus St. Josef aufgegeben werden, der Betrieb schließt gegen Ende des Jahres.

Bereits seit zwei Jahren wurde intensiv nach einem neuen Haus für die Angebote der DPSG gesucht. Mit der Jugendstätte Rursee wurde nun ein neuer attraktiver Standort gefunden. Gleichzeitig wurden die Kapazitäten dadurch deutlich vergrößert.

Das Selbstverpflegerhaus St. Josef mit 52 Betten wird nun durch die Jugendstätte Rursee mit 130 Betten, Tagungsräumen und sowohl der Möglichkeit der Selbstversorgung als auch der Vollpension ersetzt.

Die Jugendstätte liegt landschaftlich reizvoll neben dem Nationalpark Eifel und bietet dadurch einen guten Ausgangspunkt für Wanderungen. Das Gelände selbst ist in ein vier Hektar großes Wald- und Wiesengelände eingebettet.

Im Sommer lockt zusätzlich der zu Fuß nur zwanzig Minuten entfernte Rursee mit Bademöglichkeiten. Weitere gut erreichbare Ausflugsziele sind die Burgen von Nideggen und Heimbach sowie der Wildpark Schmidt.

Betrieb wird weitergeführt

Der bewährte Betrieb der Jugendstätte in Schmidt wird zunächst ohne Veränderungen weitergeführt. Angebote und Adressen werden von der DPSG übernommen. Für das Ferienwerk St. Nikolaus war es wichtig, dass der Fokus auf Jugendarbeit und Angeboten für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien bestehen bleibt. Daher wurde die DPSG als geeigneter Nachfolger angesehen.

Die DPSG ist mit etwa 7000 Mitgliedern und etwa 35.000 Ehemaligen der größte Pfadfinderverband im Bistum Aachen. Die Mitglieder engagieren sich in 85 Ortsgruppen.

Christliche Grundsätze

Ihr Ziel ist die Erziehung von jungen Menschen zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Pfadfinderinnen und Pfadfinder entdecken ihre Umwelt durch bewusstes Handeln.

Ihr Verständnis der Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Das politische und soziale Engagement der Pfadfinder zeigt sich in vielen Bereichen. Zum Beispiel in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen im täglichen Leben oder im Zeltlager.

Mehr von Aachener Nachrichten