Monschau: Partnerstädte untermauern ihre Freundschaft

Monschau: Partnerstädte untermauern ihre Freundschaft

Etwas müde, aber sichtbar sonnenverwöhnt sind am Donnerstagabend knapp 150 Bürger aus der Monschauer Partnerstadt Bourg St. Andéol in Kalterherberg eingetroffen.

Ein großes Begrüßungskomitee mit Gastgebern, Kalterherberger Vereinen und anderen Bürgern bereitete den Gästen aus Südfrankreich einen herzlichen Empfang und geleitete sie mit Musik zum Pfarrzentrum.

Dort hatte das Partnerschaftskomitee um Bernadette Rader ein deftiges Eifeler Buffet aufgebaut und reichte Getränke und den obligatorischen Begrüßungs-Els. Mit diesem stießen auch die beiden ersten Bürger der Partnerstädte an, Margareta Ritter und Serge Martinez, der die knapp 900 Kilometer mit dem Rennrad zurücklegte.

Nach zwei Programmtagen finden die Feierlichkeiten zum 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft am Sonntag mit der Erneuerung der Partnerschaftscharta im Monschauer Aukloster ihren Höhepunkt. Am Montagmorgen geht es für die Gäste heim ins sonnigere Frankreich.

Mehr von Aachener Nachrichten