Einruhr: Parkplatz wird umgestaltet: Schotter an der „Schönen Aussicht“

Einruhr : Parkplatz wird umgestaltet: Schotter an der „Schönen Aussicht“

Ihrem Ärger Luft gemacht hatte in diesem Sommer eine Bürgerinitiative aus Einruhr, die den anhaltenden Motorradlärm, verbunden mit der Raserei einer bestimmte Gruppe von Motorradfahrern bei deren Eifelausflügen, nicht länger untätig hinnehmen wollte. Rund 50 lärmgeplagte Bürger trafen sich mehrmals zu Protestaktionen auf dem Parkplatz an der „Schönen Aussicht“ an der B 266, der auch als beliebter Biker-Treffpunkt gilt.

Damit dürfte nun langsam Schluss sein — hoffen jedenfalls die Bürger aus Einruhr, Kesternich und Dedenborn, die erfreut zur Kenntnis nehmen, dass ihr Protest Gehör fand. Zuletzt fand hier Mitte September eine Demo statt, die mit einer groß angelegten Verkehrskontrollaktion der Polizei gekoppelt war.

Es kam bei Protestaktionen auch durchaus zum Dialog mit Motorradfahrern, denn die Bürger betonten immer wieder, dass sich ihr Protest nicht gegen die Biker im Allgemeinen richtet, sondern lediglich röhrende und rasende Motorräder unerwünscht seien.

Bei den Protestaktionen reiften zudem Überlegungen, die „Aufenthaltsqualität“ auf dem Parkplatz für die Biker durch einen Schotterbelag deutlich herabzusetzen. Vor einigen Tagen wurde nun mit der Umsetzung dieser Maßnahme begonnen. So ist zwischenzeitlich der Asphaltbelag entfernt worden. Der Parkplatz kann auch künftig weiter benutzt werden, aber im Zufahrtsbereich des Parkplatzes wurden zwei Erdwälle angelegt. Anschließend erhält die Fläche dann einen Belag aus Split. Bauherr der Maßnahme ist die Gemeinde Simmerath. Der Landesbetrieb Straßenbau wird nach der Umgestaltung die Fläche an die Kommune übertragen.

(ho)
Mehr von Aachener Nachrichten