Kesternich: Optimale Bedingungen für Dressurreiter beim Reiterverein Kesternich

Kesternich : Optimale Bedingungen für Dressurreiter beim Reiterverein Kesternich

Seit Jahren geben sich an der Ringstraße in Kesternich im Frühjahr die Dressurreiter ein Stelldichein. Der Reiterverein Kesternich lädt nun am kommenden Wochenende wieder ein zur Pferdeleistungsschau mit Prüfungen von Klasse A bis Klasse S.

Mit dem Vorstand und einem zuverlässigen Helferteam hat der Erste Vorsitzende, Peter Fischer, die schöne Anlage wieder turnierfit gemacht, damit die Teilnehmer aus der Region und aus dem ganzen Rheinland optimale Bedingungen vorfinden.

Viele Nennungen

Wie beliebt das Kesternicher Dressurturnier ist, kann man daran erkennen, dass für die L- und M-Dressuren über 40 Nennungen eintrafen. In den A-Dressuren (23 Nennungen), die am Samstag, 5. Mai, um 8 Uhr und um 9.45 Uhr beginnen, starten unter anderem Reiterinnen aus den hiesigen Reitvereinen, aus Eicherscheid und Mützenich. Auch in den L-Dressuren (Trensen-L am Samstag um 11.30 Uhr und Kandarren-L am Sonntag 7.30 Uhr) greifen Damen aus der Nordeifel an, die sich gegen Konkurrenz aus den Kreisverbänden Aachen, Düren, Euskirchen, Erft und Heinsberg durchsetzen wollen.

Bereits am Freitag, 4. Mai, beginnt das Turnier, es wurden drei Prüfungen für Nachwuchspferde ausgeschrieben, hierbei können Teilnehmer aus dem ganzen Rheinland starten. Den Auftakt bildet die Dressurpferdeprüfung Klasse A um 12 Uhr, es folgt die Dressurpferdeprüfung Klasse L um 13 Uhr. In der Dressur Klasse M für junge Pferde, Aufgabe M1, werden dann um 15 Uhr sechs- bis neunjährige Pferde vorgestellt.

Am Samstag, 5. Mai, beginnt die letzte Prüfung des Tages, die Dressurprüfung Klasse M, Aufgabe M3, um 15 Uhr.

Am Sonntag folgt auf die Kandaren-L die Dressurprüfung Klasse M, Aufgabe M7, um 9.45 Uhr. Den Abschluss bildet die S-Dressur, Aufgabe S1; hier wird ein hochkarätiges Starterfeld erwartet. Der Vorjahressieger, Marcel Wolf vom RV Geilenkirchen, wird wieder antreten.

Der Zweitplatzierten aus dem vorigen Jahr, Lisa Prummenbaum aus Kesternich, die für den Förderkreis Dressur Neuss reitet, werden die Kesternicher Reitsportfreunde besonders die Daumen drücken.

(ale)
Mehr von Aachener Nachrichten