Ömscher Jonge spendieren Zuschuss für Wurfmaterial und Getränke

Mit der Clique zum Straßenkarneval: Gruppen können sich noch für Tulpensonntag in Imgenbroich anmelden

Cliquen und Vereine, Freundeskreise und Kegelclubs, Jugendgruppen, Sportteams oder Nachbarschaften sind herzlich eingeladen, in diesem Jahr den fröhlichen Imgenbroicher Straßenkarneval am Tulpensonntag, 3. März, mitzufeiern.

Er ist wohl einer der kleinsten Umzüge in unserer Region, der Tulpensonntagszug in Imgenbroich, weshalb die Ömscher Jonge un Mädcher als Ausrichter des Imgenbroicher Karnevals lieber vom Straßenkarneval als vom „Zoch“ sprechen. Der Stimmung hat das in all den Jahren aber noch nie Abbruch getan, im Gegenteil: Jedes Jahr wird ausgelassen und ungezwungen gefeiert, und kaum irgendwo sind Teilnehmer und Zuschauer so eng beisammen wie auf der dann für ein paar Stunden gesperrten Bundesstraße. An der Bodega wird ein ausgiebiger Stopp eingelegt, und hier sind dann noch einmal die Tanzvorführungen von der Lumpensitzung am Vorabend zu sehen. Irgendwann zieht der ganze Tross ins Zelt, wo es weitere Vorträge gibt, vor allem aber wild getanzt und weiter gefeiert werden kann.

Damit dieser schöne Abschluss des viertägigen Ömscher Fastelovends so bleibt, haben die Ömscher Jonge un Mädcher für dieses Jahr einen Aufruf gestartet, um noch mehr Gruppen und Teilnehmer für den Straßenkarneval zu gewinnen. So werden in diesem Jahr einige neue oder reaktivierte Gruppen im „Zügelchen“ mitgehen, wobei der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind, da es kein festgelegtes Motto gibt. So wird beispielsweise auch der FC Imgenbroich in diesem Jahr wieder mit einer größeren Gruppe mit von der Partie sein. Auch Erntedank- oder Johannisnachtgruppen sind herzlich eingeladen, als Fußgruppe mit Bollerwagen mitzugehen, denn die Meldefrist für große Wagen ist bereits abgelaufen.

Um einen Anreiz zu schaffen, sich für den Straßenkarneval in Imgenbroich anzumelden, unterstützen die Ömscher Jonge un Mädcher jede Gruppe ab sechs bis acht Personen mit einem Zuschuss für Wurfmaterial oder Getränke.

Weitere Informationen erhält man unter Tel. 0171/8348820, anmelden können sich Gruppen noch unter 0172/2932629.

Mehr von Aachener Nachrichten