Rott: Obstbäume für das raue Eifelklima

Rott: Obstbäume für das raue Eifelklima

Der Heimat- und Eifelverein Rott veranstaltet wieder seine jährliche Obstbaumaktion. Im Angebot sind Obstbäume, die dem rauen Klima und dem feuchten Boden der Nordeifel angepasst sind und reichen Ertrag bringen.

So werden die folgenden Apfelsorten angeboten: Aachener Hausapfel, Jakob Lebel, Jakob Fischer, Luxemburger Renette, Roter Boskop, Winterrambur, Breitauge. An Birnensorten werden Gellerts Butterbirne und die Gute Graue empfohlen.

Neben der sehr robusten Hauszwetschge, die sich insbesondere für einen Pflaumenkuchen eignet, sind noch zwei Kirschsorten im Programm: Große Prinzesskirsche und die Große Schwarze Knorpelkirsche. Außerdem ist einen Walnussbaum als Hochstamm im Angebot.

Die Bäume werden als Hochstamm, Halbstamm oder in Buschform geliefert. Weitergehende Informationen zu Wuchs, Bodenbeschaffenheit, Blütezeit, Reifezeit, Erträge, Aroma und Lagerung erhält man in der Rubrik „Obstbäume“ auf den Internetseiten des Vereins unter www.hev-rott.de.

Die Abholung erfolgt am 16. November von 9 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz Dickenbruch in Rott. Bis zum 2. November können Bestellungen aufgegeben werden bei Claudia Henn, Telefon 02471/ 132346, oder Rainer Hülsheger, Telefon 02471/ 2511. Die Bestellung von Bäumen ist auch auf der Internetseite oder per E-Mail an bestellung@hev-rott.de möglich.