1. Lokales
  2. Eifel

Nationalpark Eifel: Oberseerandweg wieder freigegeben

Nationalpark Eifel : Oberseerandweg wieder freigegeben

Den Oberseerandweg kann man ab sofort wieder uneingeschränkt nutzen. Über das Verhalten einiger Menschen an den bisherigen Absperrungen ist die Nationalparkverwaltung entsetzt.

Der Oberseerandweg im Nationalpark Eifel steht Wandernden und Radfahrenden seit Dienstag, 1. Juni, wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung. Das teilt das Nationalparkverwaltung mit. Was die Verantwortlichen noch weiter beschäftigen werde, sei der Umgang einiger Gäste mit der Sperrung des beliebten Wanderwegs.

„Wir sind ein Stück weit fassungslos über die Vorkommnisse am vergangenen Wochenende“, sagt Florian Krumpen, der zuständige Fachgebietsleiter der Nationalparkverwaltung Eifel. Zahlreiche Gäste hatten die notwendige Absperrung missachtet. Weil Radfahrende im laufenden Betrieb an der Baustelle vorbeigelangen wollten, war es beinahe zu zwei Unfällen mit schweren Baumaschinen gekommen. Mitarbeiter vor Ort, die für Verständnis für die Sperrungen warben, wurden teilweise beschimpft und bedroht. Noch vor Abschluss der Arbeiten wurde der frischen Wegedecke insbesondere von Radfahrenden stark zugesetzt.

„Die Missachtung von Absperrungen und Regeln stellt gerade für demnächst notwendige Verkehrssicherungsarbeiten am Oberseerandweg eine riesige Herausforderung dar. Wir werden zukünftig einen anderen Umgang damit finden müssen – zum Beispiel massive Barrieren stellen und verstärkt Personal einsetzten, was eigentlich nicht nötig sein sollte“, heißt es in der Mitteilung weiter.

(red)