Roetgen: Nur strahlende Gesichter bei den Roetgener Ortsvereinen

Roetgen : Nur strahlende Gesichter bei den Roetgener Ortsvereinen

Das Roetgener Ortskartell hatte die Vereinsvertreter ins Vereinsheim des Tennisclubs zur Halbjahresversammlung eingeladen, und die erschienen recht zahlreich.

Der besondere Dank des Ersten Vorsitzenden, Paul Matt, galt dem Bauhof der Gemeinde, der die Ortsvereine beim Auf- und Abbau des Weihnachtsmarkts unterstützt hatte. Auch wenn aufgrund des schlechten Wetters der Weihnachtsmarkt einen Tag geschlossen blieb, war der Vorsitzende mit dem Besuch und den Umsätzen zufrieden. Weniger erfreut stellte Paul Matt fest, dass beim Aufbau die Motivation der Ortsvereine weitaus größer war als beim Abbau.

Mit dem Kassenbericht, für den Finanzchef Martin Wilski verantwortlich war, konnte die Versammlung zufrieden sein. Wilski sorgte mit der Auszahlung des Obolus für die Arbeiten beim Weihnachtsmarkt dann für strahlende Gesichter.

Paul Matt stellte fest, dass der neue Online-Terminkalender des Ortskartells häufig besucht wird und die Ortsvereine auch fleißig ihre Termine eintragen.

Michael Plum vom Schützenverein bedankte sich bei den Ortsvereinen für die gute Teilnahme an der Schießwoche. Günter Johnen, Vertreter der Arbeiterwohlfahrt, teilte der Versammlung mit, dass die AWO beim diesjährigen Weihnachtsmarkt aufgrund der personellen Fluktuation wahrscheinlich nicht mehr dabei sein wird.

Abschließend berichtete Paul Matt über den Stand der Planungen des Maifestes, das in diesem Jahr am Montag, 30. April, ab 17 Uhr auf dem Marktplatz stattfindet. Die Band „AixFive“ wird für Livemusik sorgen, und der Tanzclub Dash aus Imgenbroich wird mit den Aufführungen der Gruppen „FUNtastic“ und „Dance To be“ für Unterhaltung sorgen.

Mittlerweile ist es schon Tradition, dass die Musikvereinigung und die Feuerwehr für die Aufstellung des Maibaumes sorgen. Unterstützt werden sie auch in diesem Jahr von der Trommlergruppe „Copa Samba“. Für die kleinsten Besucher ist ab 17 Uhr wieder einiges an Belustigung geplant. Gesorgt ist auch für das leibliche Wohl der Besucher. Zum Auf- und Abbau müssen wieder die Ortsvereine ran, die sich zum Aufbau am Sonntag, 29. April, um 10 Uhr treffen.

Zum Abschluss der Versammlung versprach Paul Matt den Vertretern der Ortsvereine, dass der Vorstand des Ortskartells am 30. April für schönstes Wetter und einen sternenklaren Himmel sorgen wird.

(kk)
Mehr von Aachener Nachrichten