Roetgen: Noch letzte Plätze frei für das Herbstsegeln der Grenzlandjugend

Roetgen : Noch letzte Plätze frei für das Herbstsegeln der Grenzlandjugend

Auch in diesem Jahr heißt es „Leinen los!“ beim alljährlichen Herbstsegeln auf dem Ijsselmeer der Grenzlandjugend Roetgen. Seit vielen Jahren fährt die Grenzlandjugend mit Kindern und Jugendlichen im Alter von zwölf bis 21 Jahren in der ersten Herbstferienwoche, Samstag, 13. Oktober, bis Samstag ,20. Oktober, durch eines der beliebtesten Segelreviere Europas.

In dieser Zeit läuft die kleine Flotille von sechs bis sieben modernen Segeljachten die unterschiedlichen Häfen an Ijssel- und Markermeer an. In den Häfen der ehemaligen Zuiderzee gibt es allerhand zu entdecken. So können die Segler holländische Spezialitäten wie den beliebten Kibbeling in Enkhuizen probieren oder vom Leuchtturm in Urk den Sonnenuntergang genießen. Jede Crew verpflegt sich selbst, und so kann jeder der möchte, einmal probieren, auf zwei Flammen ein leckeres Essen für sieben Personen zu kochen.

Natürlich unterstützen erfahrene Kapitäne und Maate aus den Reihen der Grenzlandjugend jeden bei seinen Aufgaben. Denn auch wenn einmal etwas nicht ganz so gut klappt, wie es soll, geht es vor allem darum, Spaß zu haben. Und das funktioniert seit nunmehr 40 Jahren.

Alle, die Lust haben, an diesem Abenteuer teilzunehmen, sollten sich schnell anmelden. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Weitere Informationen gibt es unter www.grenzlandjugend.de, herbstsegeln@grenzlandjugend.de und Tel. 0160/94934293.

Mehr von Aachener Nachrichten