Mützenich: Noch einmal mit viel Genuss

Mützenich: Noch einmal mit viel Genuss

„Was ich kann, kannst Du auch!” ermutigte Helga Heinrichs aus Mützenich vor über 30 Jahren ihre Freundin Rita Heuel, mit dem Laufen anzufangen. Rita willigte ein, lief immer längere Strecken und entwickelte irgendwann den Wunsch eines jeden Hobbyläufers, einmal einen Marathonlauf auszuprobieren.

1981 schließlich bereitete die Mützenicherin sich mit den Ausdauerläufern der Rohrener Bergwacht vor und lief am 19. Juli desselben Jahres mit Bravour ihren ersten Monschau Marathon. Mit 4:08,25 Stunden legte die Mützenicherin bei der Premiere gleich eine tolle Zeit hin - und das obwohl der Monschau Marathon schon damals zu den anspruchsvollsten Landschaftsläufen Deutschlands zählte.

Für Rita Heuel war es der Anfang einer großen Karriere als Hobbyläuferin mit zahllosen Siegen, beachtlichen Platzierungen und sogar Meisterschaften.

Am 8. August 2010 wird sich der Kreis für die heute 68-Jährige gewissermaßen schließen. Denn dann nimmt Rita Heuel noch einmal die Herausforderung über die 42,195 Kilometer durch das Monschauer Land an. „Mein zehnter Monschau Marathon wird gleichzeitig mein letzter sein”, hat die Läuferin der LG Mützenich angekündigt. Und den will sie noch einmal in vollen Zügen genießen. „Das Laufen macht einfach Spaß und ist zudem gesund”, weiß Rita Heuel und fügt augenzwinkernd hinzu: „Und beim Marathon ist es gerade in meinem Alter einfach herrlich zu sehen, wenn auf den ersten 20 Kilometern alle an Dir vorbei rennen und ich sie förmlich sagen höre: Die Alte muss ich ja wohl überholen...Ç Aber ab Kilometer 30 sammel´ ich die dann alle wieder ein”, erzählt die 68-Jährige lachend.