Simmerath: Neues Badmintonteam bei der Hansa Gemeinschaft 1921 e.V.

Simmerath: Neues Badmintonteam bei der Hansa Gemeinschaft 1921 e.V.

Beim mitgliederstärksten Verein von Simmerath, der Hansa Gemeinschaft 1921 e.V., wird seit kurzem dienstagabends ab 19.15 Uhr neunzig Minuten lang ein um die fünf Gramm schwerer „Shuttlecock“ durch die Dreifachsporthalle des Berufskollegs gejagt bzw. geschmettert. Hierbei handelt es sich um den beim Badminton verwendeten (Feder-) Ball, der derzeit von zehn Freizeitsportlern am genannten Trainingstag über die aufgebauten Netze geschlagen wird.

Zusammengefunden hat sich die Truppe bei einem VHS-Kurs, nach dessen Beendigung man sich schnell einig war, der Badminton-Leidenschaft auch weiterhin frönen zu wollen.

Wie Ingo Wald und Andreas Henseler, die als Ansprechpartner für weitere Interessierte zur Verfügung stehen, mitteilen, sei man dann diesbezüglich an die Hansa herangetreten.

Dort wurde man mit offenen Armen aufgenommen, so dass von Seiten des Vorstandes durch Ingo Braun und Hermann-Josef Koll verkündet werden konnte: „Wir haben eine neue Abteilung.“

Nachdem die Handballabteilung mangels Nachfrage aufgelöst wurde, hat die Hansa-Gemeinschaft mit dem Badmintonteam wieder zwölf Abteilungen in ihrem breitgefächerten Angebot. Somit wird diese Sportart für Interessierte auch wieder in Simmerath angeboten.

Wie Andreas Henseler mitteilt, bewegt sich das Leistungsniveau der Gruppe vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, und Ingo Wald ergänzt: „Natürlich sind bei uns auch Interessierte aus anderen Orten willkommen.“

Wer weitere Informationen wünscht, kann sich mit Ingo Wald in Verbindung setzen, Telefon 02473/929016 oder i-wald@gmx.de. Bei Andreas Henseler ist dies gleichfalls unter Telefon 02473/931617 bzw. per Mail an an.hen@gmx.de möglich.

(ani)