Neue Broschüre: Nordeifel Höhepunkte

Neue Broschüre: „Nordeifel Höhepunkte: Natur- und Kulturerlebnisse“

Zum Jahresbeginn hat die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) die neunte Ausgabe der Broschüre „Nordeifel Höhepunkte. Natur- und Kulturerlebnisse“ herausgegeben, in der mit ausgewählten Tipps für einen Streifzug durch die Nordeifeler Natur- und Kulturlandschaft geworben wird.

Neben den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen werden auch wahre Schätze der Region vorgestellt. Und mit „Tipps für Kids“ sollen Familien auf die Nordeifel neugierig gemacht werden. „Die Nordeifel ist eine lebendige und lebenswerte Region, die nicht nur auf zahlreiche Naturschätze, sondern auch auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurückblicken kann. Die Broschüre stellt die einmaligen Schätze unserer reichen Natur- und Kulturlandschaft vor und informiert über die Angebote in der Region“, sagte Iris Poth, Geschäftsführerin der NeT. „Wir wollen neugierig auf die Nordeifeler Kultur machen und zeigen, dass eine ländliche Region neben viel Natur durchaus jede Menge spannende Geschichten und Kultur hinter alten Mauern zu bieten hat.“ Klare Bildmotive, auf den Punkt gebrachte Infotexte und vieles mehr laden dazu ein, Reisepläne mit Kultur- und Naturmomenten zu schmieden. Die 60-seitige Broschüre ist im handlichen Format erschienen und liegt zur kostenlosen Mitnahme in Tourist-Informationen und bei Sehenswürdigkeiten in der Region aus. Zudem wird diese von der NeT bei Messen und Innenstadteinsätzen an interessierte Besucher abgegeben und über die Beratungsstelle vertrieben. Diese und weitere Broschüren können unter www.nordeifel-tourismus.de, per E-Mail an info@nordeifel-tourismus.de und unter Tel. 02441/9945716 bestellt werden. Als Partner sind der Nationalpark Eifel, der Seepark Zülpich, das Naturzentrum Eifel, der Hochwildpark Rheinland, die Greifvogelstation und das Wildfreigehege Hellenthal, die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur, das Eifelmuseum Blankenheim, das Salvatorianer Kloster Steinfeld, die Burg Satzvey, der Burgort Kronenburg, die historische Altstadt Bad Münstereifel, das LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller, das Stadtmuseum Euskirchen, das LVR-Freilichtmuseum Kommern, Vogelsang IP, die Dokumentationsstätte ehemaliger Ausweichsitz der Landesregierung NRW, das Radioteleskop Effelsberg, das Bergbaumuseum Mechernich mit dem Besucherbergwerk Grube Günnersdorf, das Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt und der Ardenner „CulturBoulevard“ dabei. Die Herausgabe der Broschüre wird von der Kreissparkasse Euskirchen und der Regionalverkehr Köln GmbH unterstützt. www.nordeifel-tourismus.de

Mehr von Aachener Nachrichten