Einruhr: Närrischer Nachwuchs steht den „Ruscher Breybrobbele“ an der Spitze

Einruhr : Närrischer Nachwuchs steht den „Ruscher Breybrobbele“ an der Spitze

Spannung lag in der Luft, kurz bevor das neue Kinderprinzenpaar in Einruhr den Saal im Heilsteinhaus betrat. Mit begeistertem Applaus wurden Prinz Tom II. (Leuchtenberg) und Prinzessin Kira I. (Peters) dann von den Anhängern der fünften Jahreszeit in Empfang genommen.

Die Karnevalsgesellschaft (KG) „Ruscher Breybrobbele“ wechselt jährlich. Einmal übernimmt ein Kinderprinzenpaar das Zepter, im nächsten Jahr kommen wieder erwachsene Tollitäten ans närrische Ruder, so dass der Nachwuchs stets eine Chance erhält, in das Vereinsleben und in exponierte Ämter hereinzuwachsen.

Wunsch geht in Erfüllung

Den neuen Tollitäten schritt die „Blaue Legion“ der KG voran, ebenso die „Jecken Wiever“. Der Elferrat, allen voran Präsident und Vorsitzender Uwe Zisowsky und sein Stellvertreter Hartmut Gerards, warteten auf der Bühne. Für die musikalisch korrekten Karnevalstöne sorgten „De Spetzbouve“, eine Band aus Aachen, ebenso wie DJ Walter.

Tom Leuchtenberg ist 15 Jahre alt und Schüler der Realschule Schleiden. Seine Hobbys sind das Schlagzeugspiel, das Wandern und eben der Karneval. Kira Peters ist 13 Jahre alt, sie besucht das Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden. In ihrer Freizeit tanzt sie in Imgenbroich in der Tanzschule „Dash“. Schon länger hegten die beiden den Wunsch, einmal das Zepter zu übernehmen, unkompliziert konnte der Wunsch in Erfüllung gehen.

Prinz Tom sagte in seiner Ansprache: „Wir kennen die Ruscher von unten und oben, und wollen uns nun mal so richtig austoben. Heut‘ wird hier so richtig Party gemacht.“ Kaum gesprochen, folgte auch schon die erste Rakete der Session, die sich wahrlich hören lassen konnte und die die anwesenden Gäste so richtig auf den Geschmack brachte.

(gkli)
Mehr von Aachener Nachrichten