Simmerath: Nach Spielhallenbesuch überfallen

Simmerath: Nach Spielhallenbesuch überfallen

Nach dem Besuch einer Spielhalle in Simmerath sind in der Nacht zum Mittwoch zwei junge Männer angegriffen und niedergeschlagen worden.

Der jüngere der beiden, ein 18-Jähriger, musste mit einer blutigen Kopfverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sein 23-jähriger Begleiter trug eine Handverletzung davon. Er verzichtete auf eine ärztliche Behandlung.

Die Opfer sprechen von drei Tätern, die sie attackiert hätten. Das Trio konnte flüchten. Über die Hintergründe des Überfalls ist bisher nichts bekannt. Abgenommen wurde den Opfern nichts.

(red/pol)