1. Lokales
  2. Eifel

Simmerath: Nach den Schwestern kamen die Verwundeten

Simmerath : Nach den Schwestern kamen die Verwundeten

Das Krankenhaus in Simmerath spielte auch im Ersten Weltkrieg, der vor 100 Jahren am 28. Juli 1914 begann, eine Rolle. Am 28. September 1909 waren vier Schwestern des Ordens der Cellitinnen aus der Antonsgasse 7 in Köln in das Gebäude des Alten Pfarrhauses neben der Kirche in Simmerath eingezogen und hatten so den Anfang des Krankenhauses St. Brigida gemacht.

aiintIrto udn dciühunreelrm bieertBer sde nuraeKaesknhs arw erd laidegam rreafPr eretP nsutoTisa dfQiageu.l eertiBs imt emd iuzngE dre evir eStwcesnrh tehta red webcldkiiente rrPaefr nenie Fosnd vno 0007 aMrk mlegaemts rfü nieen eeenltl„vnue “N.auueb rE thtae neei ülclhgecik dHna mieb ncEsßeehilr von lqleduGneel dun ennei hrse sreltnciihsea Snni üdarf, iwe nma elGd evrrmehne .nnka Am 1.5 inJu 1391 drwue edr dinutrnsGe für das eune arkKeunhans eglegt udn ma 2.4 Mia 4911 druwe es rhclieeif geti.hniewe

hcNa nieem ugtne tSrat rüf ide geöuvlrkneB aekmn chsno ehsr dbla gzna ederna egubfaAn fau sda esKahrnkanu .uz Die feremiredaPng stlleet ads Hsua ma .4 uAstgu 4911 üfr rewedtuevn aodStenl zur eVgfurngü udn arfrePr eafidulgQ kmterüme ihsc ,damur eVurwetden sau emd shunarceMo dnLa hnac tSmmrhaie zu .enolh

ruDch„ lhrehcaezi eGsuceh lgnaeg es rm,i astf eall Vneeeutwrdn eds hgiiesen eireKss hrrihee zu mkbmene.o Dsa awr enei haWttlo üfr siede dnu rhie meFiali“.n Im ermmoS 9151 war dsa knuaehnasrK seizeeiwt tim 021 enudvwenret dun nrkakne altndeSo betge.l