Imgenbroich: Musikverein Harmonie: 2012 war musikalisch eine runde Sache

Imgenbroich: Musikverein Harmonie: 2012 war musikalisch eine runde Sache

Nach dem gelungenen Weihnachtskonzert Anfang Dezember des zurückliegenden Jahres funkte der Musikverein Harmonie Imgenbroich im Rahmen der Mitgliederversammlung im Bürger Casino nunmehr ein weiteres positives Signal. Sämtliche Vorstandsämter konnten für eine Amtsperiode von drei Jahren neu besetzt werden. Selbst die zuletzt vakante Position des Geschäftsführers konnte mit Nadja Heynen neu bekleidet werden.

Der 1. Vorsitzende Reinhard Bertling konnte zur Versammlung Ehrenmitglied Rudi Hilgers, Ralf Schmitz von der Imgenbroicher Schützenbruderschaft und Ortsvorsteher Bernd Neuß begrüßen. Ralf Schmitz dankte der Harmonie für die musikalische Unterstützung bei anstehenden Veranstaltungen der Bruderschaft.

Aus dem Jahresbericht von Sebastian Löbl ging hervor, dass der Verein beim letztjährigen Karnevalszug in Imgenbroich den ersten musikalischen Auftritt verzeichnen konnte. Beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppe Imgenbroich begleitete die Harmonie das Programm mit musikalischen Darbietungen. In der Aula des St. Michael-Gymnasiums in Monschau wurden zahlreiche Absolventen der D-Prüfung für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Traditionell nahm der Verein auch wieder am Festzug anlässlich des Maifestes in Gürzenich teil. Mitte des Jahres unternahm der Verein einen Ausflug zum Höhenerlebnispfad in Hürtgenwald. Einer der musikalischen Höhepunkte des Vereins im zurückliegenden Berichtszeitraum war die Teilnahme an einer vom Rollesbroicher Musikverein durchgeführten Musikwerkstatt. Beim Monschauer Wirtschaftstag spielte die Harmonie zur Eröffnung der Veranstaltung auf der Hauptbühne auf. Bei örtlichen Veranstaltungen (Fronleichnamsprozession, Pfarrfest, Kirmes, Martinsumzug) zeigte der Verein seine Präsenz.

Nach dem Monschauer Wirtschaftstag lag das Hauptaugenmerk des Vereins auf intensiven Proben im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtskonzert. Dazu zählte neben der Verlängerung der Probentermine vor allem das in der Zeit vom 23. bis 25. November durchgeführte Probenwochenende in der Jugendherberge Gerolstein. Zwei Tage lang studierte das Orchester — teils in Gemeinschafts-, teils in Registerproben — das von Weihnachtsliedern bis hin zu moderner Filmmusik reichende Repertoire ein. Beim Weihnachtskonzert konnte die Harmonie die Zuhörer von ihren Qualitäten überzeugen.

Darüber hinaus verzeichnete das umstrukturierte Ausbildungsorchester seinen Debüt-Auftritt. Zum Heiligabend sorgte nicht nur das Orchester, sondern auch ein Blech- und ein Saxofonquartett sowie ein Querflötentrio für eine feierliche Untermalung der Messe. Kassierer Dirk Heynen listete bei der Versammlung die Einnahmen und Ausgaben des Vereins auf. Die beiden Kassenprüfer Ralf Schmitz und Bernd Weber bescheinigten Heynen eine ordnungsgemäße Führung der Finanzen des Vereins. Es erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung.

(ame)