1. Lokales
  2. Eifel
  3. Monschau

Geldautomat in Kalterherberg gesprengt: Täter fliehen ohne Beute

Geldautomat in Kalterherberg gesprengt : Täter fliehen ohne Beute

Erneut ist ein Geldautomat in der Region gesprengt worden: Diesmal traf es in der Nacht auf den Montag eine Bankfiliale im Monschauer Stadtteil Kalterherberg.

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Montag in Monschau-Kalterherberg einen Geldautomaten gesprengt. Geld sei aber nicht erbeutet worden, teilte die Polizei in Aachen mit. Die Polizei war schon um 2.45 Uhr von der Sicherheitsfirma über zwei Verdächtige im Vorraum des Geldinstituts informiert worden. Kurz darauf kam es zu der Sprengung.

Die Verdächtigen flüchteten nach der Tat mit einem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Noch gibt es keine Hinweise zu den Flüchtigen, auch nicht dazu, ob es möglicherweise weitere Mittäter gab.

Die Monschauer Straße in Kalterherberg Bundestraße 399) wurde für die Dauer der Ermittlungsarbeiten der Polizei vor Ort zwischen den Kreuzungen zur Arnoldystraße und zum Messeweg bis etwa 10 Uhr gesperrt.

Die letzten Fälle in der Region ereigneten sich erst vor eine Woche in Aachen und in der Nacht auf den 30. April in Übach-Palenberg. In der Nordeifel wurde zuletzt Ende März ein Geldautomat in Imgenbroich – ebenfalls Stadtteil von Monschau – gesprengt.

(cheb)